Drei OPs nach Tumorfund: So geht es Mickie Krause heute

Mickie Krause (51) ist auf dem Weg der Besserung. Im Rahmen der Sendung Showtime of my Life – Stars gegen Krebs gingen Prominente wie Sila Sahin (36), Pascal Hens (42) und Co. im Januar zur Krebsvorsorge: Mickie bekam daraufhin unerwarteterweise eine Schockdiagnose: Er hat Blasenkrebs. Daraufhin musste sich der Partyschlagersänger drei Operationen unterziehen. Wie geht es dem Musiker nach den Eingriffen? Mickie hat seinen Optimismus nicht verloren!

Mickie musste zwar keine Chemo machen, sich aber zwei Jahre einer Immuntherapie unterziehen. „Das Medikament simuliert eine Entzündung in der Blase, die Abwehrzellen aktiviert, um den Krebs zu bekämpfen“, erklärte der 51-Jährige gegenüber Bunte. Obwohl die Krebsdiagnose für Mickie ein Schock war, änderte sie nichts an seiner positiven Einstellung gegenüber dem Leben. „Ich bin grundsätzlich ein positiver, glücklicher Mensch, mir hat es durch den Krebs nicht den Boden unter den Füßen weggezogen“, stell er klar.

Woher nimmt Mickie seinen Optimismus? Seine Familie gebe ihm viel Kraft, meinte der Entertainer. Seit 30 Jahren kennt er schon seine Ehefrau. Sie haben drei gemeinsame Kinder. Auch wenn es um seine Zukunft geht, bleibt Mickie optimistisch. „Bei Blasenkrebs muss man fünf Jahre tumorfrei sein. Dann gilt man als geheilt. Ich gehe davon aus, dass ich meine Töchter noch zum Altar führen werde“, freute er sich auf seine weiteren Lebensjahre.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel