Drei Wochen nach Tod: "General Hospital" würdigt Jay Pickett

Nun erweist auch die “General Hospital”-Produktion Jay Pickett (✝60) die Ehre. Der Schauspieler war vor drei Wochen im Alter von 60 Jahren völlig überraschend verstorben – als Todesursache wird ein Herzinfarkt vermutet. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der US-Amerikaner mitten in den Dreharbeiten zu einem neuen Filmprojekt. Eine der bekanntesten Serien, in denen er mitwirkte, war “General Hospital” – drei Wochen nach seinem Tod wurde Jay nun auch in der Sendung geehrt.

Deadline zufolge wurden dem Darsteller in der Episode vom Dienstag ein paar rührende Worte gewidmet. “In liebevoller Erinnerung an Jay Pickett” wurde am Ende der Folge eingeblendet – dazu erschien eine Aufnahme des Verstorbenen. Jay hatte von 2006 bis 2008 gleich mehrere Figuren in der Soap verkörpert: Temporär hatte er den Lorenzo Alcazar gespielt, später hatte er dann die Rolle des Detektivs David Harper übernommen.

Woran genau Jay starb, ist bislang nicht geklärt. “Es gibt keine offizielle Erklärung zur Todesursache, aber es scheint ein Herzinfarkt gewesen zu sein. Alle Anwesenden versuchten so gut sie konnten, ihm das Leben zu retten”, hieß es aber dafür in einem Facebook-Statement vor drei Wochen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel