DSDS-Katharina Eisenblut: Traurige Beichte

Die Sängerin spricht offen über die Castingshow

Traurige Vorstellung! Katharina Eisenblut verriet jetzt, wie sie über den Rundumschlag bei DSDS denkt.

Für sie sei es nur vorstellbar, wie DSDS ohne Dieter Bohlen funktionieren könne. Die Kandidatin der diesjährigen Staffel habe das Urteil des Pop-Titan immer zu schätzen gewusst.

Dennoch wolle Katharina Eisenblut dem neuen Konzept von DSDS eine Chance geben.

Bei DSDS wird 2022 alles anders. Nicht nur das Konzept der Show ändert sich, sondern auch die Jury. Kandidatin Katharina Eisenblut, 26, kann sich das offenbar nur schwer vorstellen, wie sie jetzt verriet …

Katharina Eisenblut findet DSDS ohne Dieter Bohlen traurig

DSDS ohne Dieter Bohlen war für viele Fans der Castingshow wohl lange ein Ding der Unmöglichkeit. Niemals hätte man damit gerechnet, dass der Pop-Titan eines Tages nicht mehr auf seinem Chefsessel sitzen und mit seinen fiesen wie witzigen Sprüchen unterhalten würde – doch genau das wird 2022 passieren, denn der 67-Jährige ist raus. RTL wünsche sich für die Show ein neues Konzept, zu dem Dieter Bohlen offenbar einfach nicht mehr passt.

Wer in die Fußstapfen von Dieter Bohlen treten wird, ist bislang nicht bekannt. Bislang ist es schwer vorstellbar, wie es bei DSDS ohne den 67-Jährigen weitergehen kann – und das findet auch Katharina Eisenblut. Die 26-Jährige lernte den Pop-Titan während der letzten DSDS-Staffel kennen und findet, dass er das Format maßgeblich geprägt hat:

Dieter Bohlen hat die Sendung zu dem gemacht, was sie jetzt ist. Er ist für mich das Gesicht von DSDS,

so die traurigen Worte der Sängerin im Interview mit “Promiflash”.

Mehr zu DSDS-Kandidatin Katharina Eisenblut liest du hier:

  • DSDS-Katharina Eisenblut: Jetzt packt sie über Jan-Marten Block aus

  • DSDS Katharina Eisenblut: Schwanger von Marvin Estradas?

  • DSDS Katharina Eisenblut: Schock-Enthüllung nach TV-Aus!

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel