Einsame Weihnachten? Nächster Rückschlag für Queen Elizabeth

Ein frohes Fest scheint sich bei den Royals dieses Jahr nicht anzubahnen. Erst gab die Queen bekannt, nicht auf ihren Landsitz zu reisen. Nun hat sich auch noch ein Familienmitglied infiziert.

Das bedeutet auch für die Königin ungewöhnlich harte Entbehrungen. Zumal die aktuelle Corona-Welle nun auch das britische Königshaus erreicht. Prinzessin Anne, die Tochter der Queen, befinde sich in Selbstisolation, meldet die britische Nachrichtenagentur PA. Hintergrund ist die Corona-Infektion ihres Mannes, Sir Timothy Laurence. Er wurde am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet, heißt es unter Berufung auf eine nicht-genannte, royale Quelle.

Dank Omikron: 15 statt 30 Familienmitglieder zum Fest

Anders als geplant werden die 71-Jährige und ihr Mann daher nicht Queen Elizabeth II. treffen. Damit wird der traute Kreis der Familie, der sich dieses Jahr um die ohnehin einsame Queen, die erstmals ohne ihren verstorbenen Gatten Prinz Philip feiern muss, immer kleiner. 

Einsame Weihnachten bei den Brit-Royals: Sir Tim Laurence, Lady Louise, Prinz Andrew, Prinz Charles und Prinzessin Anne 2019 vor der St. Mary Magdalene Church in Sandringham.(Quelle: IMAGO / Paul Marriott)

Dabei hatte die Queen das traditionelle Familienweihnachtsfest im ostenglischen Sandringham vor wenigen Tagen aus Sorge vor Omikron bereits eh schon abgesagt. Stattdessen wolle die Monarchin Weihnachten wie im vergangenen Jahr auf Schloss Windsor verbringen. Doch statt der üblichen 30 Personen werden dieses Jahr lediglich 15 Familienmitglieder beim Corona-Weihnachtsfest dabei sein können.

Dazu zählen nun nach dem Wegfall von Prinzessin Anne und Sir Timothy Laurence etwa Prinz William und Herzogin Kate samt der drei Kinder sowie Prinz Charles und Herzogin Camilla. 

  • Nach sorgfältiger Abwägung: Queen trifft “persönliche“ Entscheidung
  • Kein üppiges Gehalt, dafür …: Gärtner der Queen bekommt Mini-Gehalt
  • „Raubt ihr den Schlaf“: Die Queen hat Angst um Prinz William

Für die Royals ist es nicht der erste Corona-Fall. Thronfolger Prinz Charles litt nach einer Infektion mit dem Virus zu Beginn der Pandemie nur unter leichten Erkältungssymptomen. Schwerer hatte es Berichten zufolge seinen Sohn William erwischt, auch wenn der Palast die Schwere der Erkrankung damals nicht kommentieren wollte.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel