„Es ging nicht mehr“: Kim Gloss wegen starken Schmerzen im Krankenhaus

„Es ging nicht mehr“: Kim Gloss wegen starken Schmerzen im Krankenhaus

Kim Gloss berichtet aus dem Krankenhaus

Schock-Nachricht für die Fans von Kim Gloss (27). Gesundheitlich scheint es der Beauty gerade alles andere als gut zu gehen. Auf Instagram teilt die Sängerin mit ihrer Community jetzt ein paar besorgniserregende Bilder aus dem Krankenhaus – Krankenhauskittel inklusive.

„Ich habe nur noch Schwarz gesehen!“

In ihrer Instagram-Story erzählt Kim Gloss ihren Followern, dass sie gerade aus der Narkose aufgewacht sei. Sie befinde sich seit dem Vortrag im Krankenhaus und habe gerade eine Magenspiegelung hinter sich. Wie die Sängerin erklärt, habe sie eine chronische Magenschleimhautentzündung, vor der sie allerdings in den letzten Jahren Ruhe gehabt habe. 

Seit zwei Wochen seien dann jedoch vermehrt Magenprobleme und Schmerzen aufgetreten. Sie sei in ihrem Alltag enorm eingeschränkt gewesen, da sie seit Tagen nur noch flach gelegen habe. „Gestern war es wirklich so schlimm, ich habe echt nur noch Schwarz gesehen“, erzählt sie weiter. Sie habe nicht mehr sprechen und nicht mehr laufen können. Ihr Bauch sei ganz groß und hart geworden. „Es war wirklich richtig ekelig, ein richtig doofer, ekeliger Schmerz“. Der Arzt habe sie dann in die Notaufnahme geschickt und dort musste sie über Nacht bleiben.

Kim Gloss hat eine akute Magenschleimhautentzündung

Die Diagnose lautet: „Akute Magenschleimhautentzündung“. Laut Kim könne das durch schlechte Ernährung und zu viel Stress kommen. Dass sie in letzter Zeit unter enormem Druck stand, bestätigt sie in ihrer Story sofort. Doch die Fans können aufatmen: „Es geht mir schon viel besser als gestern!“, lässt sie ihre Follower wissen. Außerdem würde sich ihre Familie ganz wunderbar um sie kümmern, daher habe sie sich sogar vorzeitig selbst aus dem Krankenhaus entlassen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel