Eva Benetatou: So geht es ihrem Sohn nach dem Unfall

Update zum Gesundheitszustand

Eva Benetatou: So geht es ihrem Sohn nach dem Unfall

Erleichterung bei Eva Benetatou! Ihrem Sohn George Angelos geht es besser. Der Einjährige hatte vor Kurzem in die Notaufnahme gemusst, nachdem er böse gestürzt war. Diagnose: Leichte Gehirnerschütterung und Prellungen. Jetzt meldet sich die 30-jährige Mama mit einem Update zum Gesundheitszustand des Kleinen.

„Das war einfach ein Schock-Moment für mich"

Voller Sorge hatte Eva Benetatou via Instagram von dem schrecklichen Unfall berichtet. Eigentlich wollte sie den heißen Sommertag mit ihrem Söhnchen im Planschbecken verbringen. Doch dann kam alles anders. „George ist ausgerutscht und hingefallen. […] Ich hatte solche Angst um ihn“, erklärte die Influencerin ihren 229.000 Followern.

Jetzt wendet sich die 30-Jährige wieder an ihre Fans und hat gute Nachrichten im Gepäck: „Der Kleine ist Gott sei Dank wieder auf den Beinen, spielt wieder und lacht. Und will einfach die Welt wieder entdecken. Und das ist das Allerwichtigste. Das war einfach ein Schock-Moment für mich“, erzählt Eva. Ihr Sohn habe 20 Minuten nach dem Sturz erbrochen und auch die Prellung im Gesicht habe schlimm ausgesehen. „Der Mama tut es immer doppelt so weh“, so der Reality-TV-Star, der eins klarstellen möchte: „Es hatte nichts mit dem Pool zu tun. Der Kleine ist nicht mit dem Pool gestürzt. Den konnten wir noch gar nicht ausprobieren.“

Obwohl alles wieder gut ist, sitzt der Schreck Eva noch tief in den Knochen. Ihren Sohn will sie in Zukunft erst einmal nicht mehr im Netz zeigen. „Momentan brauche ich ein bisschen Pause davon.“ (tma)

Baby George Angelos wird in Griechenland getauft


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel