Ex-Monrose-Sängerin wegen Luxustasche angezeigt

Senna Gammour machte Urlaub in Dubai. Dort hat die SĂ€ngerin auch das eine oder andere Luxus-Teil gekauft. Bei ihrer Ankunft in Deutschland wurde der Zoll auf sie aufmerksam.

View this post on Instagram

Liebe dich 💜

A post shared by Senna Gammour 👑 (@missgammour) on

Bei Instagram schreibt sie weiter: “Mir geht es nicht um die 600 Euro, die ich an Steuern zahlen sollte fĂŒr eine Tasche, die ich in Dubai teurer gekauft habe. Es geht um die nicht vorhandene Menschlichkeit und Freundlichkeit.” Es sei das Schlimmste gewesen, was ihr jemals am Flughafen passieren konnte. Ihre Mama und sie seien sehr schlecht von den Beamten behandelt worden. “Meine Mutter wurde nervös und hat Angst bekommen. Der hat sie so angeschrien.” Der Grund: Die 70-JĂ€hrige habe “du” mit “Sie” verwechselt und den Zollmitarbeiter falsch angeredet.

“Ich habe einen Eintrag in meiner Akte”

Doch das war noch nicht alles. Senna erklĂ€rt: “Ich habe eine Strafanzeige bekommen wegen einer echten Louis-Vuitton-Tasche, die ein Geschenk war. Ich habe eine Anzeige wegen unwissender nicht gezahlter Steuern, einen Eintrag in meiner Akte.”

An ihre Fans teilt die 39-JĂ€hrige noch einen wichtigen Hinweis, den sie selbst vorher nicht bekommen habe: “Wenn du im Ausland was kaufen solltest, halte es unter 430 Euro oder sei dir bewusst, dass du nochmal in Deutschland zahlst.” So sei es ihr zumindest ergangen. Nachdem sie die Steuern nachgezahlt habe, durfte sie ihre Tasche mitnehmen. Dennoch ist Senna immer noch mitgenommen und mahnt an: “Die behandeln mich wie einen StraftĂ€ter. Was ist mit dieser Welt los?”

  • Job und Style: So hat sich Ex-Monrose-Star Senna Gammour verĂ€ndert
  • “Schwiegertochter gesucht”-Star: Vera Int-Veen aus Megapark geflogen
  • Ariana Grande: Popstar verklagt US-Modekette

Das ehemalige Monrose-Mitglied stellt traurig fest: “Das heute hat mir richtig weh getan. Ich war sehr glĂŒcklich, bis ich nach Deutschland kam. Wisst ihr, wie negativ unser Land geworden ist? Ich merke es, da ich jetzt sechs Monate in verschiedenen LĂ€ndern war.” Sie sei schockiert, verletzt und wĂŒtend. Zudem fĂŒhle sich die Entertainerin landlos. Weder in Deutschland noch in Marokko habe sie ihre Heimat gefunden. “Das einzige Zuhause ist da, wo meine Mama und mein Bett sind”, sagt sie.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel