Falsche Sommerhaus-Taktik: Roland ist total verzweifelt!

Große Verwirrung bei Roland Bartsch! Im Sommerhaus der Stars wird es heute Abend erneut ernst: Wie jede Woche stehen in dem TV-Feriendomizil die Nominierungen an. Die Bewohner müssen sich für ein Paar entscheiden, das anschließend das Format verlässt. Aus Angst, selbst rausgewählt zu werden, wollte sich Roland deswegen zunächst mit Sabrina Lange (52) und Michael Wendler (47) zu einer Allianz zusammenschließen. Doch ganz sicher schien sich der Sonnenstudio-Liebhaber mit dieser Taktik nicht zu sein – denn im weiteren Verlauf der Sendung wusste Roland gar nicht mehr, auf welcher Seite er stand!

Noch am Vorabend der Entscheidung machte der Goodbye Deutschland-Alumni klar: Er will sich mit Sabrina und Michael zusammentun, um als Gruppe stark und vor der Abschussliste sicher zu sein: “Wir müssen jetzt eine Taktik schnüren, sonst fliegen wir alle raus.” Immerhin waren Johannes Haller (31), Mike Heiter und Co. bereits zu einer starken Einheit verschmolzen. Als eben diese Truppe ihn dann aber zu ihrer Trinkrunde einlud, verstand der Unternehmer die Welt nicht mehr: “Wenn die gegen uns wären, hätten die uns ja nicht die Hand gereicht. Und ich Idiot versuche, vorher irgendwie eine Gruppierung zu finden, um mich davor zu schützen. Ich könnte mir so in den Arsch beißen!”

Nach einem kurzen Gespräch mit den anderen zog sich der 48-Jährige dann zurück – wurde von seinen vermeintlichen Gegnern Willi Herren (44), Mike Heiter und Menowin Fröhlich (31) jedoch sofort liebevoll aufgebaut. Ganz ehrlich schilderte Roland den Jungs dann seine Sorgen: “Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich bin so durcheinander!” Kollege Menowin machte ihm dann aber klar, dass nur einer für die Nominierung in Frage in käme: Michael Wendler, der Rolands Frau Steffi zuvor beleidigt hatte. Nach diesem Gespräch war der gebürtige Schwelmer vollends verwirrt.

Alle Infos zu “Das Sommerhaus der Stars” im Special bei RTL.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel