Fans mutmaßen: Hat Prinz Harry die Rede von William geklaut?

Prinz Harrys (37) Rede macht Fans im Netz stutzig. Anlässlich des Nelson-Mandela-Tags besuchte der Enkel von Queen Elizabeth II. (96) am Montag die Vereinten Nationen in New York City. Dabei hielt er auch eine emotionale Rede, in der er unter anderem an seine verstorbene Mutter Prinzessin Diana (✝36) erinnerte. Doch einigen Fans des britischen Königshauses kam diese Ansprache sehr bekannt vor. Sie sind sicher: Harry hat die Rede von Prinz William (40) abgekupfert.

Wie The Sun berichtet, ähneln Harrys Worte einer Rede, die sein älterer Bruder im vergangenen Jahr vor der Generalversammlung der Kirche von Schottland gehalten hat. Besonders der Teil, in dem der 37-Jährige schilderte, dass er sich seiner Mutter, nach ihrem Tod, in Afrika am nächsten gefühlt habe und dort nach Trost suchte, veranlasste einige Fans dazu, nach Ähnlichkeiten mit Williams Worten zu stöbern. Denn der Herzog von Cambridge hatte 2021 in Schottland erklärt: „Und in den dunklen Tagen der Trauer, die folgten, fand ich Trost in der schottischen Natur.“ Auch dass beide die Orte jeweils mit der Verbundenheit zu ihren Gattinnen in Verbindung brachten, fiel den Fans auf.

„Prinz Harry hat gerade Prinz Williams Rede von der Kirche von Schottland aus dem Jahr 2021 kopiert und eingefügt“, schrieb ein User auf Twitter und ein anderer warf dem Herzog von Sussex vor: „Ich wusste, dass ich das schon einmal gehört habe. Es ist nicht das erste Mal, dass er William kopiert hat.“ Bei welchen Reden Harry sich noch bei seinem Bruder bedient haben soll, sagte der User aber nicht.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel