"Fehler gemacht": So denkt Lori Loughlin nach der Haftstrafe

Lori Loughlin (56) wünscht sich einen Neustart – immerhin sind ihr ihre vergangenen Verfehlungen ganz schön auf die Füße gefallen! Im April 2019 bekannten sich die Full House-Darstellerin und ihr Mann Mossimo Giannulli (57) schuldig, Schmiergelder an Elite-Universitäten gezahlt zu haben. Die Folge: Beide wanderten für mehrere Monate hinter schwedische Gardinen. Während Lori ihre Haftstrafe schon im vergangenen Jahr abgesessen hatte, wurde ihr Gatte erst kürzlichwieder entlassen. Nun will das Paar nach vorne schauen und neu anfangen!

Erst seit Kurzem sind Mossimo und Lori wieder in Freiheit vereint. Nun wollen die Schauspielerin und der Modedesigner endlich weitermachen, wie eine Quelle gegenüber People verriet. “Lori ist eine wunderbare Ehefrau, Mutter und Freundin. Sie und Mossimo haben große Fehler gemacht. Sie haben Verantwortung dafür übernommen und wollen jetzt neu starten”, plauderte der Insider aus. Entsprechend erleichtert seien sie nun, wieder auf freiem Fuß zu sein und ihre Strafe hinter sich zu haben.

Für die Zukunft sollen die beiden auch schon Pläne geschmiedet haben. “Lori hofft immer noch, dass sie irgendwann wieder zur Schauspielerei zurückkehren kann”, erzählte die Quelle. Ihr Mann hingegen soll es kaum erwarten können, wieder auf dem Golfplatz zu stehen. Für Mossimo stehen allerdings auch noch einige Sozialstunden an.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel