Frank Fussbroich: Das machen seine Eltern Annemarie und Fred heute | InTouch

Sie waren die erste berühmte Arbeiterfamilie der deutschen Fernsehlandschaft: Die Fussbroichs! Gemeinsam mit seinen Eltern Fred und Annemarie wurde Frank Fussbroich 1989 mit der gleichnamigen Doku zum wohl jüngsten Shootingstar der TV-Geschichte. Heute ist er erwachsen und erobert mit seiner Frau die Promiwelt. Doch wie geht es seinen Eltern eigentlich?

  • Frank Fussbroich: 1979 wird er im Kinderzimmer berühmt
  • "Die Fussbroichs": Eine eigene Doku für Fred, Annemarie und Frank Fussbroich
  • Das machen Annemie und Fred Fussbroich heute
  • Annemarie & Fred Fussbroich: Schlaganfall oder Corona?

Lange bevor TV-Reality-Dokus wie “Hartz und herzlich” oder “Schwiegertochter gesucht” den deutschen Fernsehmarkt spülten, eroberte eine Kölner Arbeiterfamilie die Zuschauerherzen. In seinem eigenen Kinderzimmer wurde Frank Fussbroich 1989 mit nur elf Jahren schlagartig berühmt. Gemeinsam mit seinen Eltern Fred und Annemarie “Annemie” stand der kleine Junge für die WDR-Doku “Die Fussbroichs” vor der Kamera. Seither sind über 30 Jahre vergangen. Was macht die sympathische Kölner Arbeiterfamilie heute?

Frank Fussbroich: 1979 wird er im Kinderzimmer berühmt

Schon 1979 waren Annemarie, Fred und Frank Fussbroich das erste Mal im TV zu sehen. Damals suchte die Produzentin Ute Diehl eine typisch deutsche Arbeiterfamilie für eine Dokumentation. Als sie die Fussbroichs kennenlernte war klar: Diese Familie wird es!

Die Doku trug den Namen „Ein Kinderzimmer“. Ute Diehl wollte darin den Überfluss von Spielzeug in den Kinderzimmern darstellen- und da eignete sich das des kleinen Frank Fussbroich damals offenbar perfekt. Doch dieser TV-Auftritt sollte nicht der letzte von Annemarie, Fred und Frank bleiben.

„Es gibt keinen Schrott, sondern nur Ersatzteile!“ lautete das legendäre Motto der vier Ludolf-Brüder. Mit ihrer Doku-Soap „Die Ludolfs – 4 Brüder auf’m Schrottplatz“ wurden Peter, Manfred, Uwe und Günter zwar zum Quotenhit des TV-Senders DMAX, doch riskierten zugleich ihre Familie. Was machen die Ludolfs heute?

"Die Fussbroichs": Eine eigene Doku für Fred, Annemarie und Frank Fussbroich

Zehn Jahre später bekamen Annemarie, Fred und Frank Fussbroich eine eigene Doku-Soap. In der Sendung „Die Fussbroichs: Eine Kölner Arbeiterfamilie“ wurde der Alltag der drei begleitet und sie mauserten sich schnell zu echten Zuschauerlieblingen. Sie waren eben authentisch und bodenständig.

Doch Mitte der Neunziger sorgte vor allem Sohn Frank Fussbroich für einen heftigen Skandal. Mehrfach musste sich der Kölner wegen Betrugs vor Gericht verantworten. So habe er beispielsweise mit gefälschten Kreditkarten an Tankstellen eingekauft. Durch seine Bekanntheit konnte er jedoch schneller überführt werden als gedacht. Über kurz oder lang verlor die Familie viele Sympathien. 2002 wurde die Doku-Soap endgültig eingestellt!

Das machen Annemie und Fred Fussbroich heute

Ob als Kandidat bei “Big Brother” oder gemeinsam mit seiner Frau Elke im “Sommerhaus der Stars” immer wieder sorgte Frank Fussbroich im TV für Unruhe. Zuletzt entdeckte der Kölner Kultstar seine Liebe zur Malerei. Seine Acrylbilder stellt er aktuell in seiner Heimatstadt im Restaurant der Worringer Tennishalle aus. Um seine Eltern ist es dagegen ziemlich still geworden. Wie „news.de“ berichtet, sollen Annemarie und Fred Fussbroich auch heute noch immer glücklich verheiratet sein und gemeinsam in Köln leben. Fred arbeitete bis 1997 in einem Kölner Kabelwerk und ging anschießend in den Vorruhestand. Annemarie Fussbroich soll bis zu ihrer Rente in der Kölner Stadtverwaltung gearbeitet haben.

Annemarie & Fred Fussbroich: Schlaganfall oder Corona?

Nachdem es lange ruhig blieb um die Familie, sorgten Fred und Annemie Fussbroich erst kürzlich für einen großen Schock. Pünktlich zum Weihnachtsfest 2020 landete Annemie im Krankenhaus. Nachdem sich der Verdacht Schlaganfall als falsch erwies, kam heraus, dass die mittlerweile 73-Jährige an Corona erkrankt ist. Auch ihr Mann Fred Fussbroich hat sich infiziert. Bislang zeigt der 80-Jährige zwar noch keine Symptome, doch die Familie macht sich trotzdem große Sorgen wegen seines fortgeschrittenen Alters und seiner chronischen Lungenentzündung. Bleibt zu hoffen, dass sich die Fussbroichs bald erholen, damit Frank pünktlich an der Dschungelshow am 15. Januar 2021 teilnehmen kann.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel