Franka Potente: So sieht ihr Leben in Hollywood aus

Franka Potente: So sieht ihr Leben in Hollywood aus

So lebt Fanka Potente als Zweifach-Mama in Hollywood

Franke Potente wird beim Filmfest in München geehrt

Franka Potente ist wieder da! Zwei Jahre ist die Schauspielerin nicht mehr auf einem roten Teppich aufgetreten. Vor allem in Deutschland sah man sie zuletzt selten. Jetzt ist die 46-Jährige zurück in ihrer Heimat – passenderweise mit einem Film namens „Home“. Beim Filmfest in München stellte Franka ihr Regiedebüt vor – und hat uns exklusiv erzählt, wie ihr Leben als Zweifach-Mama in Hollywood aussieht.

„Besondere Künstlerpersönlichkeit"

In München wurde Franka Potente mit dem Margot-Hielscher-Preis ausgezeichnet. Die Schauspielerin sei eine „besondere Künstlerpersönlichkeit, die durch ihre Vielseitigkeit und Leistungen in verschiedenen kulturellen Disziplinen besticht”, so die Verantwortlichen des Filmfestes. Begleitet wurde Franka von ihren stolzen Eltern – ihre Familie blieb in Amerika. Die 46-Jährige ist seit 2012 mit ihrem Kollegen Derek Richardson (45) verheiratet. Das Paar hat zwei Töchter: Polly (*2011) und Georgie (*2013). Und die beiden Mädels halten ihre berühmte Mama ganz schön auf Trab, wie uns Franka im Interview verrät.

Durchbruch mit „Lola rennt“

Im Alter von 20 Jahren stand Franka das erste Mal vor der Kamera, als Hauptdarstellerin in Hans-Christian Schmids Kinofilm „Nach fünf im Urwald“. Ihren internationalen Durchbruch feierte sie 1998 als Titelheldin in Tom Tykwers Kultfilm „Lola rennt“. Hollywood wurde auf die Lehrertochter aus dem Münsterland aufmerksam. Anschließend spielte Franka an der Seite von Matt Damon (50) oder Johnny Depp (58). Es folgten Rollen in US-Serien wie „Dr. House“, „Psych“, „American Horror Story“ oder „The Bridge – America“.

Am 29. Juli soll Frankas Regiedebüt „Home“ in die Kinos kommen. In dem bewegenden Drama geht es um einen Mann namens Marvin (gespielt von Jake McLaughlin), der nach 20-jährigem Gefängnisaufenthalt in seine Heimatstadt zurückkehrt. Franka schrieb das Drehbuch und führte Regie, vor der Kamera ist sie nicht zu sehen. Der Film spielt in der amerikanischen Provinz, wurde aber zu großen Teilen in Köln und Düsseldorf gedreht. (tma)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel