Freddie Mercury: Wo ist seine Asche?

Noch vor seinem Tod 1991 hat Freddie Mercury seiner Ex-Freudin Mary Austin verraten, was mit seiner Asche geschehen soll. Bis heute gibt es keine Hinweise darauf, wo die Asche ist. Nach immer neuen Gerüchten, haben die Fans nun eine neue Theorie.

Wie „RollingStone“ berichtet, sind sie wohl überzeugt davon, dass Freddie in seinem Zuhause verweilt, und zwar unter einem Kirschblütenbaum. Der „Queen“-Frontmann sagte wohl einst: „Wenn ich alt und grau bin und wenn alles vorbei ist und ich nicht mehr die Kostüme tragen und auf der Bühne herumhüpfen kann, werde ich etwas haben, auf das ich zurückgreifen kann, und das ist dieses wunderbare Haus.“

Mary Austin hat aber eine andere Geschichte erzählt. Sie sagte: „Eines Morgens schlich ich mich einfach mit der Urne aus dem Haus. Es musste ein ganz normaler Tag sein, damit das Personal keinen Verdacht schöpft – denn das Personal tratscht. Sie können es einfach nicht lassen. Aber niemand wird je erfahren, wo er begraben ist, denn das war sein Wunsch.“

Foto: (c) Universal Music

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel