Früher gemobbt: Darum wird Yeliz' Tochter nicht Koc heißen

Das hat sich Yeliz Koc (27) bei der Namenswahl ihrer Tochter gedacht! Die Influencerin befindet sich momentan im sechsten Monat ihrer Schwangerschaft – bis sie und ihr Freund Jimi Blue Ochsenknecht (29) ihren Nachwuchs in den Armen halten dürfen, müssen sie sich also noch etwas gedulden. Wie die Kleine heißen wird, steht aber schon fest. Den Vornamen möchte Yeliz zwar erst nach der Geburt preisgeben, den Nachnamen plauderte sie hingegen schon aus: Ihr Baby soll Jimis Nachnamen Ochsenknecht tragen. Jetzt erklärt sie auch endlich, warum: Sie möchte nicht, dass ihr Kind gehänselt wird.

In ihrer Instagram-Story stellte die ehemalige Bachelor-Teilnehmerin klar: “Ich möchte nicht, dass sie den Namen Koc bekommt. Ich sehe ja an mir, dass mich die Leute damit mobben wollen.” Das verletzte sie zwar nicht, da sie erwachsen sei – Kinder würden so etwas jedoch anders aufnehmen. “Es reicht, dass ein erwachsener Mann, der selber Kinder hat, es geschafft hat, dass ich nicht möchte, dass die Kleine so heißt”, führte Yeliz weiter aus. Damit spielt sie offenbar auf Oliver Pocher (43) an. Der Komiker reagierte auf ihr Liebes-Outing mit Jimi im August 2020 schließlich mit den Worten: “Kotz bleibt Kotz.”

Einige Fans haben aber auch schon eine Vermutung, was den Vornamen von Yeliz‘ und Jimis Tochter angeht. Die 27-Jährige versah einen Instagram-Schnappschuss von sich kürzlich mit dem Hashtag #MyLittleRose. Ein User kommentierte daraufhin: “Kleine Rose, schöner Name.” Und genau diese Anmerkung likte die Hannoveranerin.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel