"Für Kicks": Eric Stehfest küsste als Familienvater fremd

Eric Stehfest (31) hatte große Probleme, was seine Treue angeht! In der TVNow-Doku “Eric gegen Stehfest: In Therapie” will sich der ehemalige GZSZ-Star den Fragen seines Lebens stellen und spricht offen über das Erlebte. Dabei thematisiert er auch seine Ängste, die ihn belasteten, als er mit seiner Frau Edith eine eigene Familie gründete. Er hatte in den Anfangsphasen des Familienlebens nicht nur mit seinem Fluchtreflex zu kämpfen, sondern ließ sogar Taten sprechen: Eric schrieb sich Nachrichten mit anderen Frauen und küsste sogar fremd.

Obwohl der Schauspieler nie so handeln wollte wie sein Vater, der sein Leben lang abwesend war, hat er oft mit sich zu kämpfen gehabt und Dinge getan, die er heute bereut. “Ich habe extrem viel mit anderen Frauen geschrieben”, gesteht er offen in dem TVNow-Format. “Zeitweise war ich auch sehr oft mit einer anderen Frau tanzen. Dann haben wir uns auch geküsst”, beichtet er seiner Therapeutin weiter. Die Motivation hinter diesen Taten kann er selbst kaum nachvollziehen. “Ich brauchte irgendwelche Kicks, die mich an irgendetwas erinnern. Ich weiß nicht, woran”, sagt der zweifache Vater im Versuch, sich selbst zu verstehen.

Seine Frau hat Verständnis für Erics Verhalten. “Jemand, der nur Beziehungen unter Drogeneinfluss hat, der ist nicht treu und der hat auch kein Gewissen”, erklärt sie. Mit dieser Einstellung seien sie und Eric damals in ihre Beziehung gegangen und hätten das auch als normal empfunden. “Erst dann haben wir angefangen, ein Gewissen zu bekommen und haben gemerkt: ‘Hey stopp, ich möchte den anderen gar nicht so verletzen'”, beschreibt Edith.

Alle Infos zu “Eric gegen Stehfest: In Therapie” auf TVNow.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel