Fürstin Charlène: Ihre berühmte Freundin unterstützt sie beim Comeback

Wo steckt Fürstin Charlène, 44? Diese Frage dominierte in den vergangenen Monaten die Schlagzeilen. Nach ihrer Rückkehr aus Südafrika, wo sie über sechs Monate wegen eines schweren Hals-Nasen-Ohren-Infektes behandelt werden musste, reiste die Fürstin im November 2021 nach Hause, um sich nur wenige Tage später wieder von ihren Liebsten zu verabschieden. Der Grund: Charlène war "eindeutig erschöpft, körperlich und seelisch. Sie war überfordert und konnte sich weder den offiziellen Pflichten noch dem Leben im Allgemeinen oder gar dem Familienleben stellen", erklärte Fürst Albert, 64, und gab bekannt, dass sich seine Frau in einer Klinik abseits des Fürstentums behandeln lasse.

Fürstin Charlène zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit

Im März 2022 dann die erlösenden Nachrichten: Fürstin Charlène konnte ihren geheimen Rückzugsort verlassen und ist wieder in Monaco. Offizielle Termine konnte sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wahrnehmen. Doch das sollte sich Ende April ändern, als sie zusammen mit Ehemann Albert und ihren Kindern, Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques, beide 7, am 30. April die FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft besuchte und sich wenig später, am 7. Mai, auch beim Sainte-Dévote-Rugby-Turnier blicken ließ.

Prominente Unterstützung bei Herzensprojekt

Spätestens am 5. Juni werden Royal-Fans die Fürstin nun erneut zu Gesicht bekommen. Der Yachtclub von Monaco gibt an diesem Tag den Startschuss für die diesjährige "Riviera Water Bike Challenge". Dabei handelt es sich um eine wichtige Wohltätigkeitsveranstaltung, die von Fürstin Charlènes Stiftung zugunsten des Projekts "Swim for Safety" organisiert wird. Das Ziel:  Kleinkindern schon früh das Schwimmen beibringen. 

Zu diesem Zweck werden bei der Veranstaltung in Monaco achtzehn Teams mit je fünf Teilnehmer:innen in einem Staffel-Wasserrad-Rennen im Hafen von Monaco gegeneinander antreten. Unter den Teilnehmenden sind auch in diesem Jahr viele Prominente aus der Welt des Sports und Verwandte der Fürstenfamilie. So auch Victoria Silvstedt, 47. Das schwedische Model steht Fürstin Charlène sehr nahe und hat erst kürzlich seine Teilnahme an der Veranstaltung bestätigt, wie französische Medien berichten. Victoria wird an der Seite von Jack Doohan in das Team AMAO (Association monégasque des athlètes olympiques) aufgenommen.

Eine wichtige Zusage, die Fürstin Charlène bei diesem Termin etwas Sicherheit schenken wird. Schließlich haben die ehemalige Schwimmerin und das Model schon in der Vergangenheit einige Veranstaltungen gemeinsam besucht und sollen laut eigenen Aussagen gut befreundet sein. Auch bei Charlènes und Albert Hochzeit im Juli 2011 war Victoria eingeladen. "Ich bin mit Charlene, seiner Verlobten, noch besser befreundet. Sie ist ein tolles Mädchen. Alle hier sind sehr glücklich: Man hat auf sie gewartet, diese Verlobung", sagte Silvstedt 2011 gegenüber dem TV-Sender "Télé Loisirs". Dass sie ihrer Freundin nach den anstrengenden Monaten nun hilft, wieder zurück in die Öffentlichkeit zu kehren, scheint für Victoria Silvstedt selbstverständlich zu sein.

Verwendete Quellen: gala.fr, people.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel