"Gefällt mir gar nicht": Georgina Fleur hat sich die Nase aufspritzen lassen

Nach Prügel-Attacke von Ex Kubilay Özdemir

"Gefällt mir gar nicht": Georgina Fleur hat sich die Nase aufspritzen lassen

Ein kleiner Pieks – und alles versaut! Weil Georgina Fleur (32) durch die Prügel-Attacke ihres Ex-Freundes Kubilay Özdemir angeblich einen kleinen Höcker auf der Nase hatte, ließ sie diesen nun in Dubai mit Hyaluron wegspritzen. Doch mit dem Ergebnis ist der Reality-Star überhaupt nicht zufrieden.

Georgina Fleur präsentiert enttäuscht ihre neue Nase

„Ich habe jetzt nen super guten Termin“, freut sich Georgina Fleur. Sie ist auf dem Weg zu ihrer Ärztin, die ihr bereits vor einigen Wochen ein sogenanntes „Vampire Lifting“ verpasst hat. „Nach dem Bruch hat die [Nase] hier so einen Hubbel, und den will ich jetzt wegmachen. Den kann man mit Hyaluron auffüllen lassen“, verrät Georgina. „Gerade, um den Haken in der Nase ausbessern zu lassen, finde ich das perfekt.“

Zwei Stunden später meldet sich das It-Girl wieder bei ihren Followern und offenbart, dass sie keinen schönen Tag hatte. Der Grund: „Ich war ja vorhin völlig übermotiviert bei der Ärztin, wollte mir die Nase aufspritzen lassen und dachte, das ist die perfekte Lösung. Jetzt schaut mal bitte, wie das aussieht“, fordert sie ihre Fans auf.

Dafür hält sie ihre Nase direkt in die Kamera und erklärt: „Meine Nase ist blau, angeschwollen, dick. Das Problem war, da war der Bruch und ich habe die auch noch genau da reinspritzen lassen. Dann ist das jetzt voll dick geworden. Jetzt habe ich eine Knubbel-Nase, die steht auch voll ab. Ich hoffe, das schwillt noch ab – denn im Moment gefällt sie mir gar nicht.“

Im Video: Georgina Fleur gibt Gesichts-Update

Georgina Fleur gibt Gesichts-Update

Was war passiert?

Ende März wurde Georgina Fleur mit einem blauen Auge gesichtet. Dieses entstand bei einer Auseinandersetzung zwischen ihr und ihrem Ex. Kubi wollte seine Tochter bei dem Reality-Star abholen. Da der Unternehmer aber betrunken gewesen sein soll, rückte Georgina die Kleine nicht raus. Dabei kam es zu Handgreiflichkeiten, die bei Georgina zu einem blauen Auge, einer Seheinschränkung von 0,5 Dioptrien und eben einem Hubbel auf der Nase führten. Kubi entschuldigte sich hinterher für die Eskalation – doch die Schäden blieben. (rsc)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel