Gewalt, Drogen, Waffen: NBA-Star Kevin Porter Jr. verhaftet

Wandert Kevin (20) Porter Jr. hinter Gitter? Der Basketballspieler machte in letzter Zeit einige Negativ-Schlagzeilen: Im August wurde zum ersten Mal die Polizei verständigt, als der Athlet und seine Schwester in eine Schlägerei verwickelt waren. Angeblich soll Kevin einer Frau ins Gesicht geschlagen und ihr die Perücke vom Kopf gerissen haben. Das vermeintliche Opfer erstattete bisher allerdings keine Anzeige gegen den Profisportler. Am vergangenen Sonntag geriet der US-Amerikaner nun erneut in Konflikt mit dem Gesetz. Dieses Mal wurde er verhaftet und angeklagt!

Die Webseite cleveland.com berichtet, dass Kevin Sonntagnacht einen Autounfall hatte. Zum Glück sei er dabei aber nicht verletzt worden. Die Polizei vermutet, dass die Müdigkeit des 20-Jährigen den Crash verursachte und ist der Ansicht, dass er nicht betrunken war. Allerdings fanden die Ordnungshüter eine geladene Handfeuerwaffe und äußerten den Verdacht, dass der NBA-Star im Besitz von Marihuana sei. Daraufhin wurde Kevin verhaftet und später gegen eine Kaution von rund 3.400 Euro wieder freigelassen. Vor Gericht muss er sich nun wegen unsachgemäßer Handhabung einer Waffe in einem Kraftfahrzeug, Drogenmissbrauch und Fahren ohne gültigen Führerschein verantworten.

Der Cleveland-Cavaliers-Shootingguard plädierte in allen Anklagepunkten auf nicht schuldig. Kevins Anwalt Alex Spiro teilte in einem Statement mit, dass weder der Frauenschlägervorwurf noch die aktuellen Anschuldigungen wahr seien. Wann der Prozess des Basketballstars starten soll, wurde bislang noch nicht festgelegt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel