"Goodbye Deutschland": Traurige Nachricht! "Aufs Übelste beschimpft"

Schockierende News von Sven Florijan & Sebi

Sven Florijan und sein Ehemann Sebi ließen sich bereits 2018 bei ihrem Neustart auf den Balearen von den VOX-Kameras des TV-Formats „Goodbye Deutschland“ begeleiten. 

Innerhalb von zwei Jahren entwickelten sich die beiden nicht nur zu echten Zuschauerlieblingen.

Jetzt erzählten die beiden im Netz von einem schockierenden Vorfall. 

Sven Florijan, 41, und sein Ehemann Sebi, 31, mussten auf offener Straße mit heftigen Anfeinungen kämpfen. 

„Goodbye Deutschland“-Sven Florijan & Sebi: Comeback auf Mallorca

Sven Florijan und sein Ehemann Sebi wollten bereits 2018 ihren Traum von einem Leben auf Mallorca verwirklichen und ließen sich dafür bei ihrem Neustart auf den Balearen von den VOX-Kameras des TV-Formats „Goodbye Deutschland“ begeleiten. 

Innerhalb von zwei Jahren entwickelten sich die beiden nicht nur zu echten Zuschauerlieblingen, sondern fassten auf der beliebten Insel als Wedding-Planer und Villen-Betreuer Fuß – bis die Pandemie kam und die beiden sich für eine Rückkehr nach Deutschland entschieden. Sven Florijan erklärte damals: 

Wir wollten nicht einfach zurückkommen und die Hand aufhalten. Also haben wir auf dem Hof meiner Mutter in Bad Rothenfelde in Niedersachsen einen Imbiss eröffnet!

Und dieser scheint tatsächlich ziemlich gut zu laufen. Das Fernweh schien die beiden allerdings nicht in Ruhe zu lassen und so verkündeten die beiden bereits vor einigen Wochen gegenüber „Bild“, dass sie im nächsten Jahr erneut auf Mallroca durchstarten wollen: „Ab 1. März leben wir wieder auf der Insel. Am 11. April wird unser Restaurant in Cala Ratjada mit einer Promi-Party eröffnet.“

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

  • „Goodbye Deutschland“: Drama! „Bin täglich am Kämpfen“ 

  • „Goodbye Deutschland“-Julia Holz: Schock-Nachricht im Krankenhaus

  • „Goodbye Deutschland“-Peggy: Traurige Nachricht – „Sollte einfach nicht klappen“  

Sven Florijan: Öffentlicher Angriff! „Euch müsste man die Hände abhacken“ 

Wie schön! Bei den beiden scheint aktuell also alles besonders gut zu laufen. Um so erstaunlicher waren jetzt allerdings die traurigen Worte, die die beiden kürzlich an ihre Follower richteten und in denen sie von einem Vorfall erzählten, der die beiden tief getroffen hatte. Via Instagram hieß es: 

Wir wurden heute beim Spazierengehen aufs Übelste beschimpft.

Demnach seien die beiden auf öffentlicher Straße als „Schwuchteln“ beschimpft worden. Zusätzlich wurden die beiden bedroht: „Euch müsste man die Hände abhacken.“  Krass! Sven Florijan und Sebi zeigten sich im Netz schockiert über das Verhalten: „Das ist echt eine Schande. Sehr traurig, sowas in der heutigen Zeit. Ohne Worte. Aber wir verstecken uns nicht und ihr solltet es auch nicht tun.“

Welch wichtiger Appell der beiden TV-Auswanderer, die im nächsten Jahr erneut den Schritt nach Mallorca wagen werden. 

Verwendete Quelle: Bild, Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel