"Guter Sex": Nicki Minaj verteidigt Beziehung mit Kenneth

Jetzt rechnet sie mit den Hatern ab! Nicki Minaj (36) muss für ihre aktuelle Beziehung ziemlich viel Unverständnis und Hass einstecken. Denn ihr Partner Kenneth Petty ist ein registrierter Sexualstraftäter und wurde in den 90er-Jahren wegen versuchter Vergewaltigung schuldig gesprochen. Vor einigen Jahren erschoss Kenneth außerdem einen Mann und landete für sieben Jahre im Knast. Nicki ist all das egal – sie wehrt sich jetzt und verteidigt ihre Liebe zu dem Kriminellen!

In ihrem Podcast “Queen Radio” wendete sich Nicki direkt an die Hater, die sie bei Instagram gerade überfluten und kein gutes Haar an ihrem Liebesleben lassen. “Ihr N***en müsst aufwachen”, fluchte die Rapperin. “Wenn eine Person mit einem Typ zusammen ist, der sie geliebt hat, bevor sie einen Cent in der Tasche hatte? Wie kannst du das dann nicht verstehen?”, rechtfertigte sich die 36-Jährige, die ihren Liebsten bereits als Teenager kennenlernte – vor ihrem Fame. Er bringe ihr “Glück und guten Sex”, was man ihrer Meinung nach mit keinem Geld der Welt kaufen kann.

Die beiden sind laut aktuellen Gerüchten – und verdächtigen Aussagen der Musikerin selbst – anscheinend schon verlobt und wollen bald vor den Traualtar schreiten. Viele Fans vermuten außerdem, dass Nicki bereits von Kenneth schwanger ist.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel