Haushälterin angegriffen? Britney Spears droht keine Anklage

Was ist zwischen Britney Spears (39) und ihrer Angestellten wirklich vorgefallen? Vor wenigen Tagen waren heftige Anschuldigungen gegen die Pop-Prinzessin laut geworden. Eine langjährige Haushälterin unterstellte der Blondine, ihr gegenüber nach einem Tierarztbesuch handgreiflich geworden zu sein – und ihr ein Handy aus der Hand geschlagen zu haben. Daraufhin wurde sogar die Polizei eingeschaltet. Nach eingehenden Untersuchungen wurde nun aber bekannt gegeben: Britney droht in diesem Fall keine Klage.

Das machte jetzt die Staatsanwaltschaft des Ventura County Departments gegenüber ABCNews publik. In einer offiziellen Erklärung teilten die Anwälte mit, dass die Vorwürfe gegen die Sängerin fallen gelassen werden. Eine mögliche Anklage wegen Körperverletzung sei aufgrund fehlender Beweise abgewiesen worden. Die Angestellte habe keine Verletzungen erlitten – und auch bei dem Mobilgerät seien keine nennenswerten Schäden festgestellt worden.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel