Heidi & Toms Hochzeit: So hartnäckig waren die Paparazzi!

Vertraute Atmosphäre bei den Hochzeitsfeierlichkeiten von Heidi Klum (46) und Tom Kaulitz (29)? Fehlanzeige! Am vergangenen Wochenende fand das dreitägige Liebesspektakel der Model-Mama und des Musikers auf Capri statt. Und schon am Freitag, als das Pre-Dinner zur Trauung in vollem Gange war, wurde deutlich: Die Braut und ihr Liebster können keinen Schritt tun, der nicht sofort von anwesenden Paparazzi eingefangen wird. Heidis Kollege Thomas Hayo drehte nun den Spieß um und zeigte, wie die Aussicht der Hochzeitsgäste auf die Fotografen aussah!

“Andere Richtung”, kommentierte der Ex-GNTM-Juror seinen Instagram-Schnappschuss vom Kater-Brunch der Hochzeitsgesellschaft, einen Tag nach der Trauung. Darauf zu sehen: Eine Menge Paparazzi, die mit großen Objektiven hinter einem Felsvorsprung hervorschauen und fleißig knipsen. Heidi und Toms Gäste sollten eigentlich in Ruhe die feuchtfröhliche Party des Vortages verdauen können. Das von ihnen gewählte Restaurant, La Fontelina, ist nur per Boot zu erreichen. Den Wasserweg nutzten aber offensichtlich auch die ungebetenen Besucher.

Andererseits hatten die jetzigen Eheleute wohl schon mit dem Paparazzi-Andrang am Hochzeitstag gerechnet: Die Christina O, der Luxusdampfer, auf dem sich die Laufstegschönheit und der 29-Jährige das Jawort gaben, war mit besonderem Equipment ausgestattet. So wurden gegen allzu aufdringliche Fotografen, die sich per Schlauchboot der Jacht näherten, Wasserwerfer eingesetzt. Zusätzlich fuhren Motorboote um das Schiff herum. Die dadurch erzeugten Wellen sollten die Fotos verwackeln – ganz zur Freude der “Klumlitz”-Fans, mit mäßigem Erfolg!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel