Heino: Totenruhe seiner Tochter wieder hergestellt

Im Alter von nur 35 Jahren starb Petra, die Tochter von Heino. Besonders schmerzlich: Das Grab der Verstorbenen wurde durch die Flut in Nordrhein-Westfalen völlig verwüstet. Der Volksmusiker kümmerte sich nun um Abhilfe. 

Die Grabstätte wurde durch die Wassermassen zerstört, nichts war mehr an seinem richtigen Platz. Deswegen beauftragte Heino die Friedhofsgärtnerei, wie „Bild“ nun berichtet. Daraufhin kümmerte sich die Bürgermeisterin von Bad Münstereifel Sabine Preiser-Marian persönlich um die Angelegenheit. Sie richtete das Grab wieder her.

„Es hat mir keine Ruhe gelassen“

Der Zeitung sagte der 82-Jährige nun: „Es hat mir keine Ruhe gelassen, dass sich Petras Grab in diesem desaströsen Zustand befand. Ich bin Frau Preiser-Marian deshalb dankbar.“

Heino wurde zweimal Vater. Sein Sohn Uwe wurde 1960 geboren und ging aus der Ehe mit Henriette Heppner hervor. Sie heiratete der „Schwarzbraun ist die Haselnuß“-Interpret 1959, als diese erst 18 Jahre alt war. Drei Jahre später ließ sich das Paar wieder scheiden. 

1990: Heino mit seiner Tochter Petra.(Quelle: IMAGO / Spöttel Picture)

1968 kam Petra zur Welt. Sie wurde als uneheliche Tochter von Heino geboren. Ihre Mutter nahm sich 20 Jahre später, 1988, das Leben. Sie soll Heinos Jugendliebe gewesen sein. 2003 beging dann Petra Suizid. 

1965, drei Jahre vor Petras Geburt, heiratete Heino zum zweiten Mal. Seine Ehefrau Lilo, von der er sich 1978 scheiden ließ, starb Anfang 2010 an den Folgen einer Bauchspeicheldrüsenkrebserkrankung. Seit 1979 ist der Star wieder verheiratet. Seine dritte Ehefrau ist Hannelore Auersperg. Mit ihr ist Heino noch immer zusammen. Das Paar lebt in Bad Münstereifel.

  • Es ist eine Tochter: Nico Hülkenberg ist Vater geworden
  • „Ich fühlte mich dumm“: Popstar wurde als Teenager vergewaltigt
  • Er träumte von einem Harem : Will Smith träumt von einem Harem

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel