Helen Mirren: Sie wäre in Slytherin!

Helen Mirren: Sie wäre in Slytherin!

Helen Mirren outet sich als waschechter Slytherin.

Wer hätte das gedacht: Die Hollywood-Ikone ist davon überzeugt, dass sie am besten in das Haus von Salazar Slytherin passt, das berüchtigt dafür ist, schwarze Magier auszubilden. Viele Bösewichte aus der ‚Harry Potter‘-Reihe wie die Malfoys und Voldemort selbst stammen aus dem Hogwarts-Haus, das reinblütige Schüler bevorzugt. Den Grund dafür erklärt die 76-Jährige folgendermaßen: „Slytherin hat eine Punkheit an sich, die mir gefällt. Ihr wisst schon, die Bad Boys auf dem Motorrad.“

Viele Potter-Fans werden der Schauspielerin sicherlich beipflichten. Die 76-Jährige moderiert die neue Serie ‚Harry Potter: Hogwarts Tournament of Houses‘, in der Spieler für die vier Hogwarts-Häuser – Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin – antreten. Jedes Haus muss Antworten zur Zauberer-Welt beantworten, um einen Trip zu den ‚Harry Potter‘-Themenparks in New York und Orlando zu gewinnen.

Gegenüber dem ‚People‘-Magazin enthüllt Mirren, dass die Show viel „harte Arbeit“ war. „Was diese Leute tun ist kein Picknick. Aber ich muss sagen, ich hatte so viel Spaß. Ich habe es geliebt. Es war anstrengend. Am Ende jedes Tages fiel ich einfach völlig erschöpft ins Bett. Aber es hat riesigen Spaß gemacht“, erzählt sie. Die Oscar-Preisträgerin zeigt sich außerdem beeindruckt von der Leidenschaft der Potter-Fans weltweit. „Die Leute haben sich unheimlich mit diesen Geschichten beschäftigt und das finde ich an und für sich eine sehr schöne Geschichte“, sagt sie.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel