Helene Fischer zwischen zwei Identitäten

Helene Fischer zwischen zwei Identitäten

Helene Fischer hat in ihrem Leben zwei völlig verschiedene Seiten.

Zum einen ist die 37-Jährige ein international gefeierter Star, zum anderen will sie eine Privatperson sein, die wie jeder andere Mensch auch unerkannt und unbelästigt in den Supermarkt gehen kann. Für die ‚Atemlos‘-Hitmacherin ist das nicht immer möglich. Sie ist laut ‚Forbes‘ die weltweit zehnterfolgreichste Sängerin und das kommt mit einigen Nachteilen. Das musste Helene speziell in der letzten Zeit erfahren, als die Neuigkeit von ihrer Schwangerschaft ohne ihr Einverständnis publik gemacht wurde.

Im Interview mit ‚Die Zeit‘ gestand die Schlager-Ikone jetzt: „Ich möchte am liebsten nur meinen Job machen, als Künstlerin auf der Bühne stehen, danach die Tür schließen und einfach eine Privatperson sein.“ Ihr Leben abseits vom Rampenlicht sei ihr einziger Rückzugsort, der für die Sängerin unglaublich wichtig ist. Die Tatsache, dass ausgerechnet ein Nahestehender aus ihrem Umfeld die Baby-News ausplauderte, verletzte sie sehr. Auf Instagram teilte Helene ihren Fans letzten Monat mit: „Diesmal gab es aber wohl Menschen in meinem näheren Umfeld, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt haben, was mich in diesem Fall eigentlich am meisten enttäuscht.“ Erst gestern (6. November) zeigte sich Helene mit ihrem Babybauch in der Live-Show ‚Wetten, dass…?‘ mit Thomas Gottschalk. Interviews zu ihrer Schwangerschaft meide sie aber strikt und überlege sich ganz genau, mit welchen Medien sie über welche Themen spreche.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel