Herzogin Camilla wird immer wichtiger für britisches Königshaus

Mit ihren 95 Jahren nimmt die Queen noch viele Termine wahr. Zuletzt musste sie sich aber ihrer Gesundheit zuliebe zwei Wochen zurückziehen. Erneut wurde so sichtbar, dass ihre Schwiegertochter mehr Aufgaben übernimmt. 

Im April 2021 starb Prinz Philip, der Ehemann der Queen, im Alter von 99 Jahren. Seitdem ist Herzogin Camilla häufiger in der Öffentlichkeit zu sehen. Vergangene Woche begleitete sie Charles zum Klimagipfel im schottischen Glasgow und hat seitdem mindestens fünf weitere Termine solo absolviert. Im Oktober unterstützten sie und Charles die Queen zudem bei der offiziellen Eröffnung des schottischen Parlaments in Edinburgh und des Walisischen Parlaments in Cardiff.

Die Queen, Prinz Charles und Herzogin Camilla: Hier kommen sie zur Eröffnung des schottischen Parlaments an. (Quelle: Jeff J Mitchell/Getty Images)

Camilla war auch zugegen als die Monarchin ihren ersten offiziellen Auftritt seit dem Tod ihres Mannes absolvierte: die Eröffnung des britischen Parlaments im Mai 2021. 

Briten sind inzwischen „vertraut“ mit Camilla

Als sich das Leben in der Corona-Pandemie zunehmend ins Internet verlagerte, absolvierte Camilla zahlreiche Onlineauftritte. Sie gewann auf diese Weise Fans dazu, manche Briten haben ihr dennoch bis heute nicht verziehen, welche Rolle sie beim Scheitern der Ehe von Charles und seiner ersten Frau Diana spielte. Man denke nur an die „Ehe zu dritt“, über die die verstorbene Diana einst in einem inzwischen skandalumwobenen TV-Interview sprach.

Diana und Camilla 1980: Viele Briten wollten Letztere anfangs nicht akzeptieren wegen der Rolle, die sie in der zerbrochenen Ehe von Diana und Charles gespielt hat. (Quelle: Express Newspapers/Archive Photos)

Die meisten Briten haben die einstige Hassfigur aber inzwischen akzeptiert. Viele Menschen seien mittlerweile mit Camilla „vertraut“ und hätten sie besser kennengelernt, sagt Joe Little, leitender Redakteur beim „Majesty Magazine“.

Die 74-Jährige ist seit 2005 mit Charles verheiratet. Sie soll offiziellen Angaben zufolge Prinzessin-Gemahlin werden, wenn der 72-Jährige König wird. Dessen ältester Sohn Prinz William steigt dann zum Thronfolger auf.

„Es gibt viele Camilla-Anhänger da draußen“

Schon jetzt gehören William und dessen Frau Kate neben Charles und Camilla zu den wichtigsten Stützen der Queen. Die Paare treten häufig gemeinsam bei Veranstaltungen auf – von der Weltpremiere des neuesten „James Bond“-Films bis hin zum Klimagipfel in Glasgow.

„James Bond“-Premiere Ende September 2021: Kate, William, Camilla und Charles posieren auf dem roten Teppich. (Quelle: Chris Jackson – WPA Pool/Getty Images)

Nach Einschätzung von Joe Little wird Camilla künftig noch präsenter werden. „Es gibt viele Camilla-Anhänger da draußen“, sagt der Experte. Camilla scheine „sehr gut“ mit ihren gesellschaftlichen Verpflichtungen zurechtzukommen. „Sie ist seit 16 Jahren Mitglied der Königsfamilie, also hat sie schon ein bisschen Erfahrung. Sie ist inzwischen sehr versiert.“

Camillas Auftritte spiegeln ihre vielfältigen Interessen wider, von ihrem beliebten Instagram-Buchclub bis zum Tierschutz. In Interviews sprach sie zuletzt auch über den Kampf ihrer Mutter gegen Osteoporose und ihre Hobbys Gärtnern und Pferdezucht. Zusammen mit Kate unterstützt sie auch eine Kampagne gegen Gewalt gegen Frauen.

  • Nach über anderthalb Jahren: Meghan elegant auf rotem Teppich
  • Queen soll kürzertreten: Bekommt Herzogin Camilla jetzt mehr Macht?
  • Arzt verordnet Pause: Queen sagt weiteren Auftritt ab

Obwohl die Queen ihre Ruhepause am Sonntag beenden und persönlich am Gedenkgottesdienst für die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkriegs teilnehmen will, könnte Camilla Berichten zufolge schon bald noch mehr Verantwortung bekommen – als Staatsrätin neben anderen ranghohen Mitgliedern der Königsfamilie, die die Queen bei ihren Amtsgeschäften vertreten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel