Herzogin Catherine: "Frech": Ihre besondere Verbindung zu Gräfin Sophie

Wenn Herzogin Catherine, 39, und Sophie von Wessex, 56, gemeinsam Veranstaltungen oder Feierlichkeiten besuchen, sieht man sie immer gut gelaunt und plaudernd. Dass die beiden Frauen sich blendend verstehen, ist nicht zu übersehen. Und ihre Verbindung soll "unzerbrechlich" sein, wie eine Expertin für Körpersprache meint.

Gräfin Sophie und Herzogin Catherine können zusammen lachen

Ob bei Trooping the Colour oder an der Pferderennbahn auf Royal Ascot: Bilder zeigen die Ehefrauen von Prinz William, 39, und Prinz Edward, 57, immer herzlich lachend und oftmals auch zu Scherzen aufgelegt. Als die beiden 2012 im Rahmen der Paralympics in London beim Rudern zusahen, konnte man einen solchen Moment beobachten. "Kate sucht unter ihrem Hut Augenkontakt zu Sophie und wartet auf ihre Reaktion und Sophie wirft ihren Kopf in den Nacken, lacht mit geschlossenen Augen und offenem Mund und zeigt, dass sie das, was sie hört oder sieht, wirklich lustig findet", Judi James gegenüber "The Sun". 

Eines ihrer wohl lustigsten Fotos entstand allerdings, als Gräfin Sophie 2017 in Royal Ascot in die gemeinsame Kutsche stieg und beinahe in Herzogin Catherine fiel. Die beiden verloren die Contenance und brachen in Gelächter aus. "Diese ikonische Aufnahme der beiden Frauen beschreibt den Spaß, den die beiden miteinander haben und den sie schaffen mit einer königlichen Eleganz zu verbinden", so die Analyse der Körpersprache-Expertin. Diese Art der Freude zeige die starke Bindung, die offensichtlich abseits der Öffentlichkeit zwischen ihnen besteht. 




Auf ins Abenteuer! Der actionreiche Ausflug bereitet Kate viel Freude

Die beiden Frauen halten zusammen

Aber auch in weniger angenehmen Situationen halten die Herzogin von Cambridge und die Gräfin von Wessex zusammen. Beim Gottesdienst in Westminster Abbey, kurz bevor Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, als Senior Royals zurücktraten, wirkte Catherine angespannt. Sophie beugte sich aus der Reihe dahinter zu ihrer Freundin vor und redete mit ihr. "Diese Pose definiert Sophies Rolle als Mentorin, Unterstützung und 'Puffer' in ihrer Beziehung zu Kate", so James. "Es war sowohl für Kate als auch für William einer der unangenehmsten Momente, nachdem der Streit zwischen William und seinem Bruder Harry ausgebrochen war."

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel