Herzogin der Tränen: Meghan weint um die Queen

Große Gefühle beim Staatsbegräbnis

Herzogin der Tränen: Meghan weint um die Queen

Sie ist Schauspielerin, doch diese Tränen stehen in keinem Drehbuch. Herzogin Meghan (41), die Liebste an Prinz Harrys (38) Seite, weinte beim Staatsbegräbnis der Queen um die verstorbene Oma ihres Ehemannes.

Tränenmoment für Herzogin Meghan

Die US-Amerikanerin gewinnt in den Reihen des englischen Königshauses – insbesondere wegen des „Megxit“ sowie dem Oprah-Skandal-Interview – sicherlich keinen Beliebtheits-Wettbewerb.

Dennoch zeigte sie sich beim Jahrhundert-Ereignis tief bewegt. Unter ihrem schwarzen Hut mit XXL-Krempe lief ihr eine Träne die Wange herunter, als sie das Heraustragen des Sarges aus der Westminster Abbey nach der Trauerfeier beobachtete. Während des emotionalen Moments stand sie neben Queen Consort Camilla (75), Prinzessin Kate (40) sowie deren Kindern, George (9) und Charlotte (7).

Ob die Tränen eine Wende im Verhältnis zum britischen Königshaus markiert, muss sich zeigen. Zumindest legten Prinz William (40) und sein Bruder Harry ihren langjährigen Konflikt jüngst in Anbetracht des Todes ihrer Großmutter beiseite und kamen zusammen mit ihren Ehefrauen zu den trauernden Fans vor Schloss Windsor. (nos)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel