Herzogin Meghan: Krasse Kampfansage von Kate

"Sie lässt sich nicht einschüchtern"

Neue Enthüllungen im Streit von Herzogin Meghan und Herzogin Kate.

Seit der Hochzeit der Sussexes im Mai 2018 soll es zwischen den beiden kriseln.

Ob sie sich jemals wieder vertragen werden?

Herzogin Kate, 39, reagiert mit Gelassenheit auf die Aussagen von Herzogin Meghan, 39. Eine Expertin erklärt jetzt, was dahinter steckt.

Herzogin Meghan packt über Streit mit Kate aus

Diese beiden werden wohl keine Freundinnen mehr: Zwischen Herzogin Meghan und Herzogin Kate soll es seit Jahren kriseln. Spätestens seit dem Megxit sei die Beziehung der beiden Frauen nur noch schwer zu retten gewesen. Das Skandal-Interview der Sussexes mit Oprah Winfrey, 67, im Frühjahr 2021 soll ihr dann den letzten Schlag versetzt haben. Direkt am Anfang packte Meghan über einen Streit mit Kate aus, der sich vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry, 36, 2018 ereignete. Zuvor hieß es immer, Meghan habe Kate bei den Vorbereitungen für den großen Tag zum Weinen gebracht. Die ehemalige Schauspielerin verriet gegenüber Oprah, dass das Gegenteil der Fall war:

Ich möchte nicht ins Detail gehen. […] Sie hat sich entschuldigt und ich habe ihr verziehen. Aber ich war verletzt.

Mehr zu Meghan und Kate:

  • Herzogin Meghan & Prinz Harry: Grusel-Fund!

  • Herzogin Meghan vs. Herzogin Kate: Irres Duell

  • Herzogin Meghan: Affront gegen die Royals

 

Herzogin Kate: “Sie lässt sich nicht einschüchtern”

Bei all der Feindseligkeit ist es erstaunlich, wie gut sich Kate offenbar mit Prinz Harry auf der Beerdigung von Prinz Philip (†99) vor einigen Monaten verstanden hat. Royal-Expertin Camilla Tominey erklärt, wie die 39-Jährige es trotz allem schafft, eine starke Haltung zu bewahren. Gegenüber “Stella” sagt sie:

Sie lässt sich nicht einschüchtern.

Kate soll allem Anschein nach so gut es geht versuchen, sich nicht von der Situation mit Meghan unterkriegen zu lassen: “Aber sie hat eindeutig beschlossen, der Situation friedlich zu begegnen, statt sie zu verschlimmern.” Nicht umsonst wurde Prinz Williams Frau erst vor wenigen Wochen als “Retterin der Monarchie” bezeichnet.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel