In ihren früheren Beziehungen musste sie einiges durchmachen

Wer vom Partner belogen und betrogen wird, ist für kommende Beziehungen geprägt. Schlechte Erfahrungen sind Gift für die Liebe und erschweren die Fähigkeit, Vertrauen aufzubauen. Amira Pocher, 28, hat sich von ihren negativen Erlebnissen dennoch nicht unterkriegen lassen. Mit Oliver Pocher, 43, hat das Model seine große Liebe gefunden, das Paar ist verheiratet und hat zwei gemeinsame Söhne. Doch bevor sie den Mann fürs Leben gefunden hat, musste Amira einiges durchmachen.

In ihrem Podcast "Hey Amira" kann sie endlich "ihre eigenen Themen" oder "Sachen die Männer nicht interessieren" besprechen. Einen eigenen Mädelstalk eben. In der aktuellen Folge wurde es besonders privat. Zu Gast hatte Amira Pocher die Psychologin Nesibe Özdemir. In dem Gespräch offenbarte Amira unter anderem, dass sie in der Vergangenheit Erfahrungen mit toxischen Beziehungen gemacht hat.

Amira Pocher macht ein trauriges Geständnis

"Ich glaube, dass ich mit einem Narzissten zusammen war. Mein erster Freund […,] der hat mich betrogen von vorne bis hinten!", sprudelte es aus ihr heraus. Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeit haben ein extremes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit, Anerkennung und Bewunderung. Sie haben jedoch Schwierigkeiten, sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Anderen gegenüber verhalten sich Narzissten oft herablassend. Amiras Erlebnisse teilen einige Zuhörer. Per Sprachnachricht offenbartten sie der Podcasterin, dass sie ganz ähnliche Dinge erlebt haben.

Eine Beziehung “voller Gewalt”

Als eine Followerin über Angst in ihrer Beziehung sprach, gestand Amira: "Ich habe auch eine Beziehung hinter mir, die voller Gewalt war." Doch die 28-Jährige hat die schrecklichen Erfahrungen verarbeitet. "Ich bin zum Glück eine sehr starke Person, dass ich jetzt nicht mehr darunter leide," lässt die Österreicherin ihre Community wissen.

Sie haben ähnliche Erfahrungen in Beziehungen gemacht? Woran Sie erkennen, ob Sie in einer toxischen Beziehung gefangen sind und wie Sie es schaffen, sich daraus zu lösen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel