Jamie Lynn Spears weint in Interview über Schwester Britney

Es ist kein Geheimnis: Das Verhältnis zwischen den Schwestern Britney (40) und Jamie Lynn Spears (30) ist zerrüttet! Schon seit Jahren haben die berühmte Musikerin und die Schauspielerin keinen Kontakt mehr. Noch dazu teilt die „Toxic“-Interpretin immer wieder öffentlich gegen ihre jüngere Schwester aus. Der Grund: Sie fühlte sich während der langjährigen Vormundschaft durch ihren Vater auch von Jamie Lynn hintergangen – und hätte sich mehr Unterstützung gewünscht. Bis heute scheint alles ganz schön kompliziert zu sein: Jamie fing jetzt beim Thema Britney an, im TV zu weinen…

Die Süße Magnolien-Darstellerin gab Good Morning America gerade ein Interview. Darin wurde sie natürlich auf ihre bekannte Schwester – und ihre Beziehung zu ihr angesprochen! In einem Teaser sieht man bereits, dass Jamie mit den Tränen gekämpft hat, als sie über Britney sprach. Doch sie betonte: „Ich liebe meine Schwester.“ Als die Moderatorin daraufhin nachhakte, ob es nach wie vor kompliziert zwischen ihnen sei, bestätigte die 30-Jährige: „Ja, ich schätze schon.“ Das komplette Interview wird erst in einigen Stunden ausgestrahlt.

Obwohl Jamie noch nicht alles zu dem Thema loswerden konnte, schießen Britneys Fans schon wieder heftig gegen den Netflix-Star: „Das sind doch falsche Tränen! Ich glaube ihr gar nichts!“, stichelte ein User auf Twitter. Ein anderer betonte: „Würde Britney noch unter Vormundschaft stehen, würde Jamie weiter schweigen. Ich kaufe ihr das einfach nicht ab.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel