Jennifer Lopez: ‚The Mother‘-Filmproduktion wegen ansteigender COVID-Fälle angehalten

Jennifer Lopez: 'The Mother'-Filmproduktion wegen ansteigender COVID-Fälle angehalten

Die Filmproduktion zu 'The Mother' wurde nach einem Anstieg der COVID-Fälle am Set zunächst eingestellt.

Die Dreharbeiten zu dem Actionfilm, in dem die 53-jährige Schauspielerin Jennifer Lopez als Attentäterin zu sehen ist, die aus ihrem Versteck kommt, um ihre Tochter zu beschützen, mussten vorübergehend eingestellt werden, da mehrere Besatzungsmitglieder am Set positiv auf das Coronavirus getestet wurden, dies berichtet ‚PEOPLE‘.

Das Magazin behauptet, dass, während die „Mehrheit“ der Dreharbeiten in Kanada vor dem Neujahr abgeschlossen waren, weitere Dreharbeiten in Spanien durchgeführt wurden, als die Hitmacherin dazu gezwungen wurde, nach Hause zu fliegen. Die Produktion wurde zunächst eingestellt, wobei der Streifen noch in diesem Jahr auf Netflix Premiere feiern soll. Das Projekt ist das jüngste einer langen Reihe von Hollywood-Produktionen, die nach einem Anstieg von COVID-Fällen der Besetzung und Crew zunächst auf Eis gelegt werden mussten. In den Tagen nach der Weihnachtszeit mussten auch die Fox-Serie ‚9-1-1‘, sowie ‚NCIS‘ und sein Spin-off ‚NCIS: LA‘ nach einem Anstieg der Omikron-Fälle geschlossen werden. ‚Deadline‘ berichtete, dass andere Filmstudios wie Universal Media Studios, Warner Bros. TV und CBS Studios „ein- bis zweitägige Zeitfenster verwendet haben, in denen die Produktion eingestellt wird, wenn das Personal positiv getestet wird“.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel