Jessica Simpson wurde in ihrer letzten Schwangerschaft beatmet

Jessica Simpson wurde in ihrer letzten Schwangerschaft beatmet

Schwere Bronchitis

Jessica Simpson (41) erinnert sich an einen schlimmen Moment in ihrem Leben zurück. Im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin „Bloomberg Businessweek“ sprach die Sängerin über die Schwangerschaft mit ihrer jüngsten Tochter Birdie (*2019). In der 34. Schwangerschaftswoche sei es damals zu einem medizinischen Notfall gekommen, weshalb Simpson an eine Beatmungsmaschine angeschlossen wurde. „Ihr [Birdies] Sauerstoff-Level ist abgesunken. Ich konnte nicht mehr atmen“, erzählte sie.

Grund für ihre Atemprobleme war eine schwere Bronchitis. Da Birdie zu diesem Zeitpunkt bereits ein „sehr großes Baby“ gewesen sei, wollte Simpson sie damals gleich entbinden. Die Ärzte konnten die Schauspielerin und das Kind im Mutterleib jedoch stabilisieren, sodass Simpson nach einer Woche vorerst wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Im späten März 2019 kam Birdie Mae dann gesund und munter zur Welt.

Seit 2014 ist Simpson mit dem ehemaligen Football-Profi Eric Johnson (42) verheiratet. Im Mai 2012 kam ihre erste Tochter Maxwell Drew zur Welt. Im Juni 2013 wurde Sohn Ace Knute geboren. Birdie Mae machte die Familie 2019 dann komplett.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel