John Davis ist tot: "Wir vermissen ihn!" "Milli Vanilli"-Sänger (†66) an Covid-19 gestorben

Er wurde als Sänger von “Milli Vanilli” berühmt. Jetzt ist John Davis mit 66 Jahren gestorben, nachdem er an Covid-19 erkrankt war. Seine Tochter nimmt mit einem rührenden Beitrag auf Facebook Abschied.

John Davis war der Mann im Hintergrund. Er sang die Songs der Band “Milli Vanilli” ein. Nun ist seine einzigartige Stimme für immer verstummt. Der Sänger starb nun mit 66 Jahren an den Folgen seiner Covid-19-Erkrankung.

John Davis ist tot: “Milli Vanilli”-Sänger nach Corona-Infektion gestorben

Mit einem rührenden Beitrag verkündete Jasmin, die Tochter von John Davis, den Tod ihres Vaters auf Facebook: “Leider verstarb mein Vater heute Abend am Coronavirus. Er machte viele Menschen glücklich mit seinem Lachen und seinem Lächeln, seinem glücklichen Wesen, seiner Liebe und vor allem durch seine Musik.” Am Ende ihres Posts forderte sie alle Follower:innen ihres Vaters auf ihm mit Beifall zu schenken. “Er gab der Welt so viel! Bitte gebt ihm eine letzte Runde Applaus. Wir werden ihn sehr vermissen”, schrieb Jasmin Davis. Viele Fans konnten es gar nicht fassen, dass John Davis gestorben ist. Viele bekundeten ihr Beileid.

John Davis sang Songs für “Milli Vanilli” ein

Für die Band “Milli Vanilli” sang John Davis zahlreiche Hits ein. Er selbst stand aber nie auf der Bühne, sondern war nur die Stimme im Hintergrund. Als damals herauskam, dass die Band nur Playback sang, löste das einen weltweiten Skandal aus. Das Duo trennte sich schließlich. Doch mit dem Leadsänger Fabrice Morvan hatte er immer noch Kontakt. Der in Fürth lebende Musiker sang für Altenheimbewohner, um ihnen in der Coronavirus-Pandemie Kraft zu schenken.

Schon gelesen?Schauspieler völlig unerwartet mit nur 55 Jahren gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel