John Travolta hält Drag Queen für Taylor Swift

Könnte die echte Taylor Swift mal bitte aufstehen?

Taylor Swift räumte bei den MTV Video Music Awards 2019 gleich mehrfach ab. Doch den Preis für das beste Video des Jahres hätte die 29-Jährige fast nicht entgegen nehmen können, weil Laudator John Travolta durch die vielen Blondinen auf der Bühne den Überblick verlor und sich an die Falsche wandte. Und die war ein Mann.

John Travolta ahnte schon, dass was schief laufen könnte

Dabei hatte Schauspieler John Travolta schon vorgesorgt und Co-Laudatorin Queen Latifah gebeten, den Namen der „Video of the Year“-Preisträgerin nach dem Öffnen des Umschlags vorzulesen. Der 65-Jährige hatte davor noch gewitzelt, dass er es sonst garantiert versaut. Tat er auch, aber eben anders, Denn als es dann darum ging, Taylor Swift das begehrte MTV-Mondmännchen für „You Need To Calm Down“ in die Hand zu drücken, war der „Pulp Fiction“-Star überfordet: Welche von all den langbeinigen Blondinen in High Heels ist denn jetzt die richtige Taylor? 

😂😂🤷‍♀️❤️Almost got my first award tonight thanks to @johntravolta 😂😂😂😘😘😘

Ein Beitrag geteilt vonJade Jolie (@missjadejolie) am

Gemeinerweise war die Preisträgerin nämlich mit den Drag Queens, die in ihrem Video mitspielen, auf die Bühne gestürmt. Und tatsächlich hat Jade Jolie, ehemalige Teilnehmerin bei der US-Show „RuPaul’s Drag Race“, auf den ersten Blick durchaus Ähnlichkeit mit Popstar Taylor Swift. Frisur und Größe sind fast identisch. 

Daher wendete sich Travolta zunächst beherzt in ihre Richtung, um ihr die kleine Statue in die Hand drücken. Jade bedankte sich später auf Instagram für den „erste Preis, den ich fast bekommen hätte“ bei ihm. 

Taylor Swift und ihr "Zwilling" amüsierten sich backstage über die Panne

Taylor Swift nahm die Verwechslung mit Humor und posierte danach gemeinsam mit Jade für ein Video. „Wir sind jetzt backstage und versuchen zu verarbeiten, was gerade passiert ist“, freut sich Taylor sichtlich über den Preis. 

„Nun, du hast gerade einen VMA gewonnen“, sagt Jade. „WIR haben einen VMA gewonnen“, verbessert Taylor sie. 

Video: Diese VMA-Momente berührten besonders

Miley Cyrus‘ VMA-Performance war besonders emotional, weil sie „Slide Away“ sang, den Song über ihre Trennung von Liam Hemsworth. Auch Camila Cabellos und Shawn Mendes‘ „Señorita“-Duett ging mächtig ans Herz. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel