Kasia Lenhardt: Jetzt enthüllt ihre Mutter die ganze Wahrheit! | InTouch

Das Todes-Drama um Jérôme Boatengs Ex-Freundin Kasia Lenhardt holt den Fußballstar ein – in Form von neuen, heftigen Enthüllungen und Vorwürfen…

Sie will nicht mehr länger schweigen. Der dramatische Tod ihrer Tochter Kasia, Ex-Freundin von Fußballstar Jérôme Boateng, sorgte Anfang des Jahres für Schlagzeilen und eine hitzige Debatte über Mobbing und Hass im Netz. Schon damals, nach dem tragischen 9. Februar, an dem sich das junge Model in einem Berliner Apartment das Leben nahm – am sechsten Geburtstag ihres Sohnes –, waren die Vorwürfe gegen den Nationalspieler, Vorbild für Millionen Menschen, riesig: In einem Interview mit der „Bild“ hatte er mit Kasia abgerechnet („Meine Ex wollte mich zerstören“), ihr Alkoholprobleme und Erpressung vorgeworfen. Danach brach eine Welle aus Hass über dem Model zusammen: Sie wurde beschimpft und bedroht, „eine moderne Hexenjagd“, sagt ihre Mutter. Die tödlichen Folgen schildert Adrianna Lenhardt im „Spiegel“, die Hass-Nachrichten („Du Hureee!!!“, „Schlampe, stirb!“) hat sie gespeichert. „Ich konnte meine Tochter nicht vor dem Tod beschützen“, sagt sie traurig.

Kasia Lenhardts Mutter packt die ganze Wahrheit aus

Doch sie kämpft um den Ruf ihrer Tochter, zeichnet im „Spiegel“ das Bild einer turbulenten, toxischen Beziehung zu Boateng. „Du weißt, dass ich dich liebe. Dass ich mich verliebt hab. Es tut mir leid, wirklich. Ey, ich mach alles kaputt. Ja, überall, wo ich hinkomme, ich mache alle kaputt. Alle Leute leiden wegen mir“, schrieb der Fußballer seiner Freundin. Immer wieder sei es zu heftigen Streits gekommen – vor allem wegen seiner Frauengeschichten. Denn: Boateng schien verstrickt in ein Netz aus Lügen. Und schließlich sei der Krieg zwischen Kasia und den diversen Affären und Ex-Frauen Boatengs außer Kontrolle geraten. Man stalkte sich auf Social-Media-Kanälen – und auch die Streits mit Jérôme wurden wohl immer heftiger. „Lass mich in Ruhe. Für immer. Du tust mir nicht gut. Du machst mich nur traurig. Du hast mein Ohr zerrissen (…)“, zitiert der „Spiegel“ eine Nachricht von Kasia an Boateng.

Was war die Todesursache von Kasia Lenhardt? Der Rechtsmediziner Prof. Dr. Michael Tsokos spricht Klartext.

Adrianna Lenhardt sagt sogar, der Kicker habe ihr nach der Beisetzung Kasias weiter geschrieben: „Du solltest am ehesten wissen (…), dass ich so viele Nachrichten habe von deiner Tochter an mich über jeden Einzelnen von euch. Diese Nachrichten würden euch sehr schlecht aussehen lassen und schaden.“ Er müsse schließlich seine Familie schützen. „Ich will ihn nicht beschuldigen“, sagt Adrianna Lenhardt. Nur die Verantwortung für seine Rolle in dem Unglück, die solle er tragen…

Suizid-Gedanken? Kreisen deine Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprich mit anderen Menschen darüber. Hier findet ihr Hilfe: Unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 findet ihr kostenfrei Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen.

Dieses Jahr sind bereits einige prominente Persönlichkeiten von uns gegangen. Wer? Das erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel