Kate vom Thron gestoßen! Herzogin nicht mehr am beliebtesten

Vier Jahre lang war Herzogin Kate (38) ungeschlagen auf Platz eins. Jetzt musste sie diesen Platz zum ersten Mal für Kronprinzessin Victoria von Schweden (43) räumen.

Seit Jahren veröffentlicht “Frau im Spiegel” Umfragen zu “Wer ist die Beliebteste der Prinzessinnen und jungen Königinnen?”. 1.000 Frauen in Deutschland werden befragt. Das aktuelle Ergebnis: Beim Ranking landet Victoria von Schweden mit 18 Prozent auf Platz eins. Herzogin Kate liegt knapp dahinter mit 16 Prozent. 

Beliebt beim Volk: Engagement in der Corona-Krise

Offenbar schätzen die Befragten an der schwedischen Kronprinzessin vor allem ihre bodenständige und verlässliche Art. Victoria verstand es, ihrem Volk im Krisenjahr 2020 beizustehen: Etwa in Form von Video-Konferenzen aus dem Homeoffice oder auch mit einer 47 Kilometer langen Wanderung durch die Berge Schwedens, um für den Tourismus auf die Schönheit ihrer Heimat aufmerksam zu machen. Hinzu kommt das skandalfreie Familienleben mit Mann Prinz Daniel (47) und den Kindern Estelle (8) und Oscar (4).

Auch Herzogin Kate zeigte in der Corona-Krise Einsatz: Sie telefonierte mit einsamen Rentnern, besuchte Hilfsorganisationen und startete das Fotoprojekt “Hold Still”, bei dem 31.000 Briten Bilder von ihrem Leben während der Pandemie einschickten. Auch die Queen (94) lobte das Projekt: “Ich war begeistert, wie die Fotos die Widerstandsfähigkeit des britischen Volkes in einer so herausfordernden Zeit erfasst haben.” Neben ihrem Engagement gilt Kate als großes Mode-Vorbild und kümmert sich liebevoll um die Kinder George (7), Charlotte (5) und Louis (2).

Lesen Sie auch

Königin Margrethe II. von Dänemark erhielt ihre erste Corona-Impfung

Lesen Sie auch

Queen Elizabeth II. weist Harry und Meghan in die Schranken

Platz drei geht an Königin Máxima

Königin Máxima der Niederlande (49) konnte sich mit 14 Prozent den dritten Platz sichern. Und das, obwohl sie und Ehemann Willem-Alexander (53) erst im Herbst herbe Kritik einstecken mussten: Sie waren trotz der Corona-Restriktionen in den Urlaub gefahren. Doch Máxima sah ihren Fehler ein und entschuldigte sich, was offenbar besonders bei den 40- bis 49-Jährigen gut ankam: In dieser Gruppe holte die in Argentinien geborene Königin die meisten Punkte von allen. 

Beliebtheitsskala: Meghan nur noch auf Platz vier 

Herzogin Meghan (39), die es im Vorjahr noch auf Platz zwei direkt hinter Schwägerin Kate schaffte, muss sich jetzt mit nur acht Prozent und dem vierten Platz begnügen. Sie hat durch den Megxit offenbar bei vielen Menschen an Beliebtheit verloren. 

Auf den weiteren Plätzen: Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen (47) mit fünf Prozent, Prinzessin Sofia von Schweden (36) mit drei Prozent, Königin Letizia von Spanien (48) mit zwei Prozent, Kronprinzessin Mary von Dänemark (48), Königin Mathilde von Belgien (47) und Fürstin Charlène von Monaco (42) mit jeweils einem Prozent sowie Stéphanie von Luxemburg (36) mit null Prozent.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel