"Kein Märchen": Gisele Bündchen über ihre Ehe mit Tom Brady

Der Schein trügt. 2009 gaben sich Gisele Bündchen (41) und Tom Brady (44) das Ja-Wort und gehen seitdem gemeinsam durch dick und dünn. Im selben Jahr wurde dann ihr erster gemeinsamer Sohn Benjamin Brady (12) geboren, drei Jahre später erblickte seine Schwester Vivian Lake (9) das Licht der Welt. Es scheint so, als wären das Model und der Sportstar das perfekte Paar mit der perfekten Familie. Doch Gisele gab jetzt zu, dass es nicht immer leicht ist, mit einer Football-Legende verheiratet zu sein.

Im Interview mit der Vogue gab die 41-Jährige einen Einblick in ihre Ehe mit Tom. „Er konzentriert sich auf seine Karriere, ich hauptsächlich auf die Kinder“, erzählte sie. „Es ist nie das Märchen, an das die Leute glauben wollen. Es braucht Arbeit, um mit jemandem wirklich im Einklang zu sein, vor allem, wenn man Kinder hat.“ Die gebürtige Brasilianerin merkte an, dass erfolgreiche Beziehungen nicht einfach so entstehen, das Paar aber die Stärken des anderen zu schätzen wisse.

Nach 20 Jahren als professioneller Quarterback gab Tom im Februar seinen Rücktritt aus der NFL bekannt, änderte jedoch sechs Wochen später seine Meinung wieder und offenbarte seine Pläne für eine Rückkehr. Im Vorfeld der kurzen Auszeit lobte der gebürtige Kalifornier seine Frau dafür, dass sie während seiner Zeit auf dem Spielfeld lange Zeit den Haushalt geführt habe. „Sie hat in den letzten zehn, zwölf Jahren nicht viel gearbeitet, während sie unsere Familie großzog“, sagte Tom und drückte seine Wertschätzung für seine Partnerin aus.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel