Kerstin Ott teilt Wut-Post und bekommt prominente Unterstützung

“Warum muss ich mir das gefallen lassen?”, fragt sich Kerstin Ott auf Instagram und meint damit eine Schlagzeile, die behauptet, dass sich zwischen ihr und Ehefrau Karolina ein Beziehungsdrama abspiele. Zahlreiche Stars stehen der Schlagersängerin bei.

Sie fragt sich, warum sie sich so etwas gefallen lassen muss. “Weil ich Musik für viele Menschen mache? Weil ich in der Öffentlichkeit stehe? Weil es dazu gehört, wenn man bekannt ist? Weil ich es ertragen muss, beleidigt und beschuldigt zu werden, schließlich gehört das ja auch zum Ruhm, ist halt die Kehrseite? Weil ich nur als Objekt betrachtet werde, damit die allgemeine Sensationsgier gestillt werden kann?” Beantworten kann sie ihre Fragen nicht. Doch sie macht deutlich: “ICH HABE ES SATT!” – satt, dass sie oder ihre Familie angegriffen werden. 

“Hört verdammt nochmal auf damit”

Kerstin Ott schreibt weiter: “Ich mache da nicht länger mit. Und so wahr ich hier sitze, jeder Zeitung und jedem gelogenen Artikel werde ich den Kampf ansagen.” Viel zu lange habe sie solche Schlagzeilen einfach ertragen. Doch damit sei nun Schluss. Die Presse könne sich gerne auf ihre Songs werfen, ihren Tanzstil kritisieren, “aber hört verdammt nochmal damit auf, Lügen über meine Familie zu verbreiten”. 

Zahlreiche Prominente haben den langen Post von Kerstin Ott ebenfalls kommentiert und bekräftigen die Worte der 38-Jährigen. Musikerin Patricia Kelly findet: “Richtig so, Kerstin. Ich bin total bei dir.” Der Moderator Matthias Killing meint: “Sehr gut, Kerstin!” Doch Patrick Lindner schreibt: “Liebe Kerstin, da kann ich dir nur den Rat geben: Lies es gar nicht. Unsere Gerichte sind da leider furchtbar und glaube mir, ich weiß von was ich rede.” Dahinter setzt er ein weinendes Emoji. 

  • Zu schwach für Schwangerschaft: Influencerin einen Tag nach Geburt im Koma
  • “Reine Negativvorbilder”: CDU-Politiker schießt gegen die Geissens
  • Nicht ganz freiwillig: Kultmoderatorin Sabine Sauer hört nach fast 40 Jahren auf

Die Langstreckenläuferin und vielfache Meisterin Sabrina Mockenhaupt, die 2019 gemeinsam mit Kerstin Ott bei “Let’s Dance” mitgemacht hat, schreibt zu dem Post: “Genau richtig, meine Liebe, wie du reagierst, aber lass die Leute reden, die haben nichts besseres zu tun. Du kannst auf alles stolz sein und vor allem auf deine Familie.” Mit der offenbar auch alles im Reinen ist. Denn erst an Weihnachten teilte Kerstin Ott ein gemeinsames Foto mit ihrer Ehefrau. Beide lachen darauf herzlich und sind sich nahe.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel