Kim Kardashians Freunde glauben nicht an Zukunft mit Pete

Kann es wirklich Liebe sein? Seit einigen Wochen machen Gerüchte die Runde, dass Kim Kardashian (41) nach der Scheidung von ihrem Ehemann Kanye West (44) wieder frisch verliebt sein soll – nämlich in Pete Davidson (27). Nachdem sich die beiden bereits für einen Sketch im TV küssten, wurden sie wenig später händchenhaltend in einem Freizeitpark gesehen. Doch Kims Freunde glauben nicht daran, dass eine Beziehung zwischen den beiden wirklich lang halten könnte.

Wie Daily Mail nun berichtete, denkt das Umfeld der Unternehmerin nicht sonderlich gut über den neuen Mann an ihrer Seite. Ihre Freunde fänden den Comedian teilweise „ekelhaft“, weil er „die ganze Zeit zerzaust und ungepflegt aussieht“. Ständig würde er Kim an der Taille anfassen, ihr Komplimente machen und ihr Haar berühren, wenn die beiden zusammen Zeit verbringen. „Er ist extrem sexuell und aufdringlich. Er macht ihr unmissverständlich klar, dass er sie mag“, erzählte ein Freund der TV-Persönlichkeit dem Magazin.

Dennoch sei Pete eine nette Abwechslung zu Kims bisherigen Partnern, da er die Stimmung mit seinen Witzen immer auflockern würde und man der brünetten Schönheit ansehe, dass sie sehr glücklich ist. „Er ist unglaublich witzig, und alle haben viel Spaß mit ihm, es wird viel gelacht“, fügte ein weiterer Insider hinzu. Eine gemeinsame Zukunft sehen Kims Bekannte dennoch nicht, weil ihr Altersunterschied einfach zu groß sei. „Ich glaube nicht, dass sie es mit einem so jungen Mann ernst meint“, versicherte die Quelle.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel