Klage-Drama um Nirvana-Cover: Das sagt Dave Grohl dazu!

Im August machte die Rockband Nirvana mal wieder Schlagzeilen: Der 30-jährige Spencer Elden verklagte die Mitglieder der Band wegen Kinderpornografie. Das weltbekannte Cover des Albums „Nevermind“ aus dem Jahre 1991 zeigt ihn als Baby, wie er nackt einem Dollar-Schein hinterher schwimmt. Bis jetzt schwiegen die ehemaligen Mitglieder der Band zu den Beschuldigungen. Doch nun äußert sich erstmals der ehemalige Schlagzeuger Dave Grohl zu den Vorwürfen!

Grohl sieht die Klage gelassen: „Ich denke, es gibt viel mehr, worauf man sich freuen kann und viel mehr im Leben, als sich in solchen Dingen zu verzetteln“, erzählte der heutige Sänger der Foo Fighters im Interview mit der Sunday Times. Eine Frage steht aber noch im Raum: Wie werden sie zukünftig mit dem Bild umgehen? Denn noch dieses Jahr ist das 30-jährige Jubiläum des Megahits und eine exklusive Fanbox war dazu angedacht. Vielleicht müssen sie das Geschlechtsteil des Babys schwärzen oder anders verdecken. Aber Dave Grohl ist optimistisch: „Ich habe viele Ideen, wie wir das Cover ändern sollten, aber wir werden sehen, was passiert“.

Spencer Elden verklagte die Band auf mindestens 150.000 Dollar Schadensersatz, da sein Leben langfristig durch das Cover beeinträchtigt worden sein soll. Es bleibt spannend, wie der Prozess ausgehen wird und was mit dem berühmten Bild passieren wird. „Zum Glück muss ich mich nicht um den Papierkram kümmern“, witzelte Dave Grohl abschließend.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel