Les McKeown von den Bay City Rollers ist tot

In den 70er Jahren avancierte er zum Teeniestar mit der Popband Bay City Rollers. Nun ist Sänger Les McKeown gestorben. Der Musiker wurde nur 65 Jahre alt.

Einer Mitteilung auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zufolge starb McKeown am 20. April überraschend im Alter von 65 Jahren. “Mit großer Trauer müssen wir den Tod unseres geliebten Mannes und Vaters Leslie Richard McKeown bekanntgeben”, hieß es in dem emotionalen Social-Media-Beitrag.

Familie bestätigt: Les McKeown verstarb “plötzlich”

In dem Text war zudem ein aktuelles Foto des ehemaligen Teeniestars zu sehen. Eine genaue Todesursache wird nicht angegeben, jedoch sei der Tod “plötzlich” in seinem Zuhause gekommen. Aktuell kümmere sich die Familie um die Beerdigung des Verstorbenen.

Unter dem Beitrag bekunden viele Twitter-Nutzer ihr Beileid. “Das ist so traurig. R.I.P., meine Gedanken sind bei Les’ Familie”, meint eine Userin. Eine andere twittert: “Wie traurig, ich bin zu all seinen Konzerten hier in der Gegend gegangen. Die Stimme der Rollers wird auf ewig in unseren Herzen weiter leben.” “Furchtbar! Les, du warst ein wichtiger Teil meiner Jugend. Ich danke dir für die Musik und die Erinnerungen”, drückt ein weiterer Fan des Musikers seine Gefühle im Internet aus.

  • Schon gehört?: Der Soundtrack der Woche (23. April)
  • Wertgegenstände geklaut: Nach Tod: Einbruch in Willi Herrens Wohnung
  • Olivia Jones: ”Die müssen zum Psychologen, nicht zur Schönheits-OP”

Die Bay City Rollers feierten in den 70er Jahren weltweit Erfolge mit Songs wie “Bye Bye Baby” und “Shang-a-Lang”. Vor allem bei Jugendlichen waren die fünf Jungs aus Schottland, die auch modisch Trends setzten, äußerst beliebt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel