Lieber stehend bei "The Masked Singer"? Das sagt Samuel Koch

Am Samstagabend wurde Samuel Koch (34) als The Masked Singer-Phönix enttarnt. Der Schauspieler ist seit einem schweren Unfall bei Wetten, dass..? auf einen Rollstuhl angewiesen. Auch bei „The Masked Singer“ war deutlich zu erkennen, dass der Promi unter dem Phönix-Kostüm einen Rollstuhl nutzte – weshalb viele Fans im Vorfeld auf ihn tippten. Dabei hätte Samuel auch stehend auftreten können, wie er Promiflash verrät.

Tatsächlich war ursprünglich geplant gewesen, dass Samuel durch eine ausgeklügelte Laufkonstruktion ohne Rollstuhl die „The Masked Singer“-Bühne rockt. Diese Idee wurde später jedoch verworfen. Promiflash hat bei dem 34-Jährigen mal nachgehakt: Wäre ihm eine solche Konstruktion lieber gewesen? „Ich denke, das wäre auch interessant gewesen, aber auch ein bisschen unfair. Dann wäre wirklich keine Sau drauf gekommen“, meinte er und spielte damit auf die vielen Zuschauer an, die ihn schon im Vorfeld unter dem Phönix-Kostüm vermutet haben.

Samuels Name war aber nicht der Einzige, der während des großen Rätselratens um die Identität des Phönix gefallen ist. Viele Fans – und auch Rateteammitglied Rea Garvey (48) – haben zum Beispiel auch auf Schauspieler Jan Josef Liefers (57) getippt. Eine Vermutung schmeichelte Samuel besonders: „Das größte Kompliment war, dass irgendwer dachte, dass jemand von den Fantastischen Vier darunter steckte. Da dachte ich dann schon: ‚Na, haben die Tomaten auf den Ohren oder sind die einfach sehr nett?'“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel