Liebeserklärung: Luca Hänni widmet seiner Christina Luft ein romantisches Lied
  • Luca Hänni und Christina Luft schweben nach wie vor auf Wolke sieben.
  • Der Schweizer Sänger widmete seiner “Let’s Dance”-Liebe nun einen romantischen Song.
  • Dieser rührte die Tänzerin sogar zu Tränen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Dass es zwischen Luca Hänni und Christina Luft mächtig funkt, wurde bereits während ihrer gemeinsamen Zeit als “Let’s Dance”-Tanzpaar in der vergangenen 13. Staffel überdeutlich – wenig später gaben sie bekannt, auch abseits des Parketts ein Paar zu sein. Dem Liebesglück hat der Musiker nun romantisch Nachdruck verliehen und seiner Herzdame ein eigens komponiertes Lied gewidmet, wie er nun auf Instagram verraten hat.

Es hört auf den Namen “Wo warst du” und platzte förmlich aus Hänni heraus: “Es ging nicht anders, ich musste dir einfach einen Song schreiben. Danke, dass du mich jeden Tag glücklich machst”, schrieb er zu einem gemeinsamen Bild der beiden.

Nach Song von Luca Hänni: Christina Luft zu Tränen gerührt

Luft selbst kommentierte den Liebesbeweis mit den Worten: “Ich sage was, wenn ich endlich aufhören kann zu heulen. Love you.” Und auch die sonst nicht auf den Mund gefallene “Let’s Dance”-Jurorin Motsi Mabuse brachte im Kommentarbereich auf Instagram nur ein “Wow” heraus.

Eine kleine Kostprobe des Songs lieferte Hänni kurz darauf ebenfalls auf Instagram. In dem Musikclip sind private Aufnahmen der beiden zu sehen, zu denen er unter anderem singt: “Wo warst du mein Leben lang? Hab’ gewartet, doch jetzt bist du da. Jeder Weg, den ich gegangen bin, macht jetzt plötzlich Sinn. Weil ich hier bei dir endlich angekommen bin.”

Liebesgeschichte begann bei “Let’s Dance”

Luca Hänni und Christina Luft hatten sich in der vergangenen Staffel der RTL-Tanzshow kennen und fast unmittelbar lieben gelernt. Gemeinsam ertanzten sie sich den dritten Platz und – viel wichtiger – das Herz des jeweils anderen. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Verliebt bei "Let's Dance": Luca Hänni und Christina Luft zeigen sich beim Renovieren

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel