Lola Weippert leidet unter Endometriose
  • Lola Weippert leidet unter Endometriose.
  • Die TV-Moderatorin gab ihre Diagnose auf Instagram bekannt.
  • Demnach befindet sie sich im ersten Stadium der Krankheit.

Mehr Star-News lesen Sie hier

Lola Weippert leidet unter Endometriose. Die Diagnose bekam die 25-jährige Moderatorin nach einem Besuch beim Frauenarzt. Wie sie auf Instagram erzählte, befinde sie sich derzeit im ersten Stadium der Erkrankung.

Nun müsse sie eine Bauchspiegelung machen, “damit man alles genau checken und entfernen kann”, schreibt sie unter einen Post. Das sei “natürlich mit einer OP und Narkose verbunden”, berichtet die 25-Jährige in ihrer Instagram-Story. So könne sie “langfristig dafür sorgen, dass ich keine Schmerzen habe”.

Den Tipp, sich auf Endometriose testen zu lassen, habe ihr das Model Anna Wilken gegeben, erzählt die Moderatorin. Zuvor habe sie immer wieder unter starken Schmerzen gelitten. “Ich hoffe, dass diese abartigen Krämpfe dann endlich aufhören”, zeigt sich die Moderatorin zuversichtlich.

Model Anna Wilken macht auf Endometriose aufmerksam

Model und Influencerin Anna Wilken leidet ebenfalls unter Endometriose – mittlerweile seit rund zwölf Jahren. “Bild am Sonntag” verriet die 25-Jährige, deshalb zu versuchen, mithilfe künstlicher Befruchtung und Insemination schwanger zu werden. Sie habe bereits 30.000 Euro dafür in die Hand genommen.

Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news erzählte Wilken: “Zum Teil wissen viele Betroffene selbst gar nicht, dass sie erkrankt sind. Aber zum anderen sind auch viele Ärzt*innen uninformiert!”

Bei typischen Symptomen, wie zum Beispiel starken Regelschmerzen, würden viele Erkrankte nicht ernst genommen werden, so die Influencerin. Hinzu käme, “dass alles, was mit unserer Menstruation zu tun hat, in unserer Gesellschaft immer noch ein großes Tabu ist”.

Viele Frauen leiden unter Endometriose

Endometriose ist eine der häufigsten Frauenkrankheiten. Oft bleibt sie jedoch unentdeckt. Neben starken Schmerzen kann sie auch weitreichende Folgen mit sich bringen. Die Krankheit kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen oder die Struktur beziehungsweise die Funktion von Organen schädigen. Bei Endometriose kommt Gebärmutterschleimhaut-ähnliches Gewebe auch außerhalb der Gebärmutterhöhle vor.

Nicht für alle Betroffenen ist die Krankheit mit Schmerzen verbunden. Da sich Symptome und Verläufe stark unterscheiden können, wird die komplexe Krankheit auch als “Chamäleon der Gynäkologie” bezeichnet. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Annemarie und Wayne Carpendale stehen demnächst gemeinsam vor der TV-Kamera

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel