"Magenschmerzen": "Köln 50667"-Iris wurde nachts notoperiert

Die vergangene Nacht dürfte ein Albtraum für Iris Aschenbrenner (41) gewesen sein! Die Schauspielerin wurde durch ihre Rollen Thereza bei “Abschlussklasse” und Inka bei Köln 50667 bekannt. Aktuell arbeitet sie als Moderatorin bei dem Teleshopping-Sender HSE24 und zieht ihr Söhnchen Maximus groß. Ihr Sprössling kam vor über einem Jahr am 9. November 2019 zur Welt. Eigentlich also alles in Ordnung! Jetzt erlitt die Promi-Mama aber einen ziemlichen Schock – Iris musste in der Nacht notoperiert werden.

Vor wenigen Augenblicken meldete sich Iris plötzlich in ihrer Instagram-Story aus dem Krankenhaus und verriet, dass sie um zwei Uhr morgens spontan operiert wurde. “Wo bin ich jetzt hier gelandet? Natürlich gestern Nacht noch irgendwie notoperiert worden wegen meines Blinddarms. Ich dachte, ich habe nur Magenschmerzen, aber da sieht man mal, wie schnell sich so ein Tag ändern kann”, schilderte Iris die Lage. Sie habe tagsüber Bauchweh gehabt und dagegen auch ein Medikament genommen, doch offensichtlich wurden die Schmerzen immer schlimmer.

Schließlich landete Iris um 23 Uhr in einem Krankenhaus in München und wurde schon drei Stunden später operiert. “Die haben das super gemacht und es geht mir jetzt viel viel besser”, erklärte sie weiter und gab damit ein erstes und zugleich beruhigendes Update zu ihrem momentanen Zustand.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel