Manuel Cortez aus Krankenhaus entlassen: „Ich bin noch unfassbar schwach!"

Manuel Cortez aus Krankenhaus entlassen: „Ich bin noch unfassbar schwach!"

Manuel Cortez meldet sich aus dem Krankenhaus

So hatte sich Manuel Cortez seinen 42. Geburtstag am 24. Mai ganz sicher nicht vorgestellt. Pünktlich zu seinem Ehrentag machte der Stylist öffentlich, dass er an Corona erkrankt ist. Während er anfangs nur über grippeähnliche Symptome klagte, verschlimmerte sich sein Zustand jedoch schnell: Manuel wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Nachdem er über 12 Tage im Krankenhaus verbringen musste, konnte er jetzt endlich entlassen werden. Doch blendend geht es dem 42-Jährigen immer noch nicht, wie er jetzt in seiner Instagram-Story verraten hat.

Manuel Cortez verlässt Krankenhaus mit Rollstuhl

Während seines gesamten Krankenhaus-Aufenthalts benötigte Manuel acht Flaschen Sauerstoff, teilweise verschlimmerte sich sein Zustand so stark, dass die Ärzte kurz davor standen, den Schauspieler auf die Intensivstation zu verlegen.Doch das ist zum Glück überwunden und Manuel so stabil, dass er das Krankenhaus verlassen konnte. Daraufhin meldet er sich direkt bei seinen Fans: „Ich bin noch im Rollstuhl unterwegs, weil ich noch nicht so gut laufen kann. Meine Muskeln versagen und sacken immer wieder ein. Ich bin unglaublich schwach, aber ich habe es hierher geschafft.“ Damit meint Manuel den Flughafen, auf dem er sich gerade befindet, um nach Hause zu kommen. Nach den unzähligen Tagen im Krankenhaus freut sich der 42-Jährige einfach nur noch auf sein zuhause und wurde dabei glatt von seinen Gefühlen übermannt, wie er seine Fans wissen lässt: „Eigentlich wollte ich eine Story direkt nach dem Verlassen des Krankenhauses machen, aber ich war einfach zu erschöpft und so überwältigt endlich daraus zu kommen.“

Jetzt zählt für Manuel vor allen Dingen eines: Ruhe und viel Erholung. Dabei dürfte ihm wohl auch seine neue Freundin Saina helfen, die er uns im März 2021 vorgestellt hat. (rgä)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel