Marcellino ehrlich: "Love Island" hat den Zauber verloren!

Die sechste Staffel der beliebten TV-Show Love Island ist im Moment in vollem Gange: Unter anderem flirten Dennis, Andrina (28) und Lena, was das Zeug hält – um im großen Finale das Preisgeld von 50.000 Euro abzustauben und im besten Fall die große Liebe zu finden. Dabei scheinen die Singles ihre aufregende Zeit auf der Liebesinsel so richtig zu genießen. Der Gewinner der zweiten Staffel ist allerdings zunehmend enttäuscht von der Kuppelshow: Marcellino Kremers findet nämlich, dass “Love Island” immer mehr nachlässt…

“Ich finde halt, irgendwann hat ‘Love Island‘ für mich nach und nach den Zauber verloren, den es mal hatte”, betonte Marcellino im Promiflash-Interview und erklärte genauer: “Unabhängig von der Moderation oder dem Team dahinter, weil wir sind immer noch mit allen in Kontakt und wir lieben die Leute auch – aber von den Kandidaten her ist es nicht mehr so abenteuerlich wie es einmal war.” Der Fitness-Liebhaber glaube nämlich, dass die Singles inzwischen vorrangig in der Hoffnung auf Follower und eine einträgliche Influencerkarriere an der Datingshow teilnehmen…

Marcellino selbst sei damals komplett unvoreingenommen und ohne große Hoffnungen auf die Liebesinsel gezogen – und das vermisse er bei vielen anderen “Love Island”-Kandidaten. “Das sind doch jetzt nur noch Models, Influencer – das ist nicht mehr natürlich für mich”, teilte er seine Einschätzung. Ihm sei nämlich auch aufgefallen, dass einige Kandidaten schon vor Beginn der Dreharbeiten ein perfekt gestaltetes Social-Media-Profil haben.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel