Max Giesinger weint bei Song über Scheidung seiner Eltern

Max Giesinger (32) meldet sich mit neuer Musik zurück! Durch Hits wie “80 Millionen”, “Wenn sie tanzt” oder “Auf das, was da noch kommt”, gehört der Sänger schon länger zu der Riege der deutschen Erfolgsmusiker. Die Lieder “Deine Zweifel” und “Irgendwann ist jetzt”, die er kürzlich veröffentlicht hat, sind Vorboten auf sein viertes Studioalbum, das Ende 2021 erscheinen soll. Mit einem der beiden Songs hatte der ehemalige The Voice of Germany-Finalist ordentlich zu kämpfen – ihm kamen später beim Anhören sogar die Tränen.

Dabei handelt es sich um sein neues Lied “Deine Zweifel”. Darin verarbeitet Max die Scheidung seiner Eltern, wie er im Interview mit Bild verriet: “Das Lied zu schreiben war wie eine Therapie für mich selbst, da auf einmal wirklich tief liegende Gefühle hochkamen.” Der Text sei so erzählt, wie es damals war – ohne Schnörkel. Der Track sei für ihn einer der emotionalsten bisher. “Als ich im Oktober in Portugal war, habe ich mir für die Rückfahrt vom Flughafen ein Mietcabrio gegönnt und unterwegs zum ersten Mal die Songs angehört. Bei ‘Deine Zweifel’ habe ich heftig geweint”, verriet er weiter.

Seine Eltern Carlo und Ilona haben ebenfalls schon ihr Feedback zu dem Song gegeben. Laut Max sei seine Mama davon sehr berührt gewesen. Der Musiker ist überwiegend bei seiner Mutter aufgewachsen – bei seinem Vater war er nur alle zwei bis drei Wochen. “Als ich ihm den Song vorgespielt habe, hat er laut ausgeatmet und meinte: ‘Okay, das ist schon krasser Tobak. Aber du hast den Nagel auf den Kopf getroffen'”, rekapitulierte der 32-Jährige die Reaktion seines Papas.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel