Mega-Deal mit Elon Musk

Der Deal zwischen Elon Musk (50) und Twitter ist zustande gekommen: Der 50-Jährige wird das Unternehmen hinter dem Kurznachrichtendienst kaufen, wie Twitter am späten Montagabend bekannt gegeben hat. Demnach sei es zu einer "endgültigen Vereinbarung" gekommen. Elon Musk werde 54,20 US-Dollar pro Aktie bezahlen. Damit kommt es zu einem Mega-Deal in Höhe von etwa 44 Milliarden US-Dollar, umgerechnet 41 Milliarden Euro. "Nach Abschluss der Transaktion wird Twitter zu einem Unternehmen in Privatbesitz", heißt es weiter.

Elon Musk will Twitter „besser machen als je zuvor“

Elon Musk erklärte in einem Statement, dass die freie Meinungsäußerung "die Grundlage einer funktionierenden Demokratie" sei. "Twitter ist der digitale Marktplatz, auf dem wichtige Themen für die Zukunft der Menschheit debattiert werden", wird er weiter zitiert. Der Unternehmer erklärte auch, dass er große Pläne mit dem Kurznachrichtendienst habe: "Ich möchte Twitter besser machen als je zuvor, indem ich das Produkt mit neuen Funktionen verbessere, die Algorithmen als Open Source zur Verfügung stelle, um das Vertrauen zu erhöhen, die Spam-Bots zu besiegen und alle Menschen zu authentifizieren." Twitter habe "ein enormes Potenzial". Musk freue sich darauf, "mit dem Unternehmen und der Nutzergemeinschaft daran zu arbeiten, es zu erschließen".

Die Übernahme wurde laut der Mitteilung vom Twitter-Verwaltungsrat einstimmig genehmigt und werde voraussichtlich noch im Jahr 2022 abgeschlossen.

Musk hatte am 14. April die Absicht geäußert, Twitter kaufen zu wollen. "Ich habe ein Angebot unterbreitet", hatte er auf dem Kurznachrichtendienst öffentlich gemacht. Er hatte angekündigt, 54,20 Dollar je Aktie zahlen zu wollen. Dies sei sein bestes und finales Angebot.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel